Generalkonsul baut auf Partnerschaft mit Deutschland
Ein Herz für Freunde

Lokales
Oberviechtach
22.11.2014
0
0
Bundestagsabgeordneter Karl Holmeier, der stellvertretende Landrat Arnold Kimmerl sowie Bürgermeister und Vertreter der Patengemeinden wohnten dem Feierlichen Gelöbnis der Rekruten bei. Im Mittelpunkt stand allerdings der amerikanische Generalkonsul William E. Moeller.

In seiner Rede hob Moeller Deutschland als das erste Land hervor, das freiwillig Truppen für die 2015 beginnende Nato-Nachfolge-Mission "Operation Resolute Support" stellt. Gerade in den vergangenen Jahrzehnten habe sich Deutschland als zuverlässiger Nato-Partner und Freund des amerikanischen Volkes bewährt. Das zeige den Amerikanern einmal mehr, dass es keinen besseren Verbündeten, Partner und Freund als Deutschland haben könne, meinte der Generalkonsul. Viele andere Länder würden auf Deutschland schauen, es sei zu einem der am meisten bewunderten Staaten dieser Welt geworden.

Außerdem habe das Land eine Schlüsselrolle in Afghanistan gespielt: beim Wiederaufbau der Gesellschaft und bei der Sicherstellung, dass hier nie wieder ein Rückzugsgebiet für Terroristen entsteht. Den Rekruten dankte der ranghohe Gast dafür, dass sie bereit sind, ihr "normales, bürgerliches Leben" aufzugeben, um ihrem Land und dem Frieden in der Welt dienen zu können. Mit seinem Mahnmal zum 11. September 2001 habe Oberviechtach seine besondere Nähe zum amerikanischen Volk bewiesen. Die Stadt werde deshalb immer einen besonderen Platz in seinem Herzen einnehmen.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.