Geschäft in jüngeren Händen

Stefan und Susanne Weigl (mit Töchterchen Christina) hoffen, dass die Kunden und Gäste auch ihnen die Treue halten. Dies wünschten auch Anni und Hans Weigl bei der Geschäftsübergabe.
Lokales
Oberviechtach
30.12.2014
22
0

Stefan und Susanne Weigl übernehmen ab 1. Januar Bäckerei, Cafe und Pension in der Marktgasse. Die bisherigen Inhaber Hans und Anni Weigl dankten dem Personal mit einem Ehrenabend für die Treue zum Betrieb und wünschten den "Jungen" viel Glück.

Nach 26 Jahren seit der Übernahme im November 1988 - ein Jahr später haben sie das Geschäftshaus neu aufgebaut - glauben Hans und Anni Weigl, dass es nun an der Zeit ist, die Bäckerei mit Café und Pension in der Marktgasse 2 an Sohn Stefan und Schwiegertochter Susanne zu übergeben. Aus diesem Grund fand anstelle der sonst üblichen Weihnachtsfeier ein Ehren- und Übergabeabend im eigen Lokal statt.

Die künftigen "Senioren" wollten sich natürlich auch bei ihren Mitarbeitern in gebührender Form verabschieden und ihnen danken, dass sie sich auf ihre Unterstützung und Loyalität immer verlassen konnten, was Grundlage für eine erfolgreiche Geschäftsführung ist.

Gutes Miteinander

Zunächst aber fand die offizielle Geschäftsübergabe statt. Hans und Anni Weigl wünschten Sohn Stefan und Schwiegertochter Susanne eine erfolgreiche Führung mit dem dazu gehörenden Quentchen Glück. Sie baten ihre bisherigen Mitarbeiter, auch "den Jungen" die Treue zu halten.

Namens der Betriebsangehörigen überreichten Christa Mösbauer und Regina Schuch an die künftigen "Ruheständler" ein Präsent und dankten für die gute und oft auch freundschaftliche Zusammenarbeit. Nun hoffen Stefan und Susanne Weigl, dass ihnen sowohl die bisherigen Mitarbeiter als auch die Kunden und Gäste weiterhin die Treue halten.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6639)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.