Geselligkeit kickt mit

Walter Rustler (rechts) bedankte sich beim "Haus-Schiedsrichter" Alois Schmid. Bild: sd
Lokales
Oberviechtach
22.11.2014
32
0

Die "Alten Herren" im TSV Oberviechtach fördern den Nachwuchs. So gab es auf der Saisonabschlussfeier statt Geschenken für die aktiven Spieler, eine Spende an die Vereinsjugend.

Die AH-Mannschaft des TSV Oberviechtach schloss die Saison 2014 im Café Deyerl ab. Vor dem offiziellen Teil wurde ein Spanferkel serviert. Dann gab Trainer Karsten Rabe einen kurzen Überblick über den sportlichen Teil. Er berichtete von acht Feldspielen, von denen drei gewonnen, drei verloren und zwei unentschieden ausgingen. Bei den zwei Hallenturnieren wurde in Neunburg der sechste Platz und beim eigenen Turnier Platz zwei belegt. Dazu kam ein zweiter Platz bei einem Blitzturnier in Wernberg. Der Trainer bedankte sich bei allen Spielern für den Einsatz.

Die Ehrung für die meisten Spiele bekam Karsten Rabe; Torschützenkönig mit zehn Treffern wurde Andreas Müller. Statt eines Präsents für die Gewinner, überreichte Walter Rustler einen Geldbetrag für die Jugend an Betreuer Karsten Rabe. Er bedankte sich bei Jana Rustler und Manja Schreglmann für die Arbeit während des Hallenturniers. Ein weiterer Dank galt Kassier Josef Ruhland für die Mitarbeit und Peter Schwabenbauer für die Organisation beim Fischverkauf. Anschließend stellte er vier Neueinsteiger bei der AH vor: Robert Fuchs, Thomas Hintzen, Mario Faggin und Mario Eichstätter.

Ein Gedenken galt den verstorbenen Sportkameraden und Förderern Reinhold Pronold, Adolf Meller, Hans Huber und Franz Scherz. Auf deren Gräber wurde eine Rose gelegt. Ein besonderer Dank galt dem "Haus-Schiedsrichter" Alois Schmid, der ein kleines Präsent und einen großen Applaus erhielt.

Rustler bedankte sich auch im Namen aller Spieler bei Trainer Karsten Rabe für seine nicht immer leichte Arbeit. Den Spielerfrauen sprach er nochmals ein Kompliment aus, dass sie immer da sind wenn sie gebraucht werden. Abschließend wurde das Glas erhoben und auf eine sportliche und kameradschaftliche Zukunft getrunken.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.