Goldige Zeiten

45 Studenten und Lehrer der Universität Erlangen besichtigten gestern das Pochwerk am Museum. Mit Erhard Wagner (vorne, Mitte) und Willibald Wirnshofer (rechts) ging es dann zum Goldwaschen in die Langau. Bild: Portner
Lokales
Oberviechtach
23.07.2015
0
0
"Wahnsinn. Es läuft hervorragend!", freut sich Sigrid Breitschafter von der Tourist-Information über das große Interesse an den geführten Goldwanderungen. Gestern versuchten sich 45 Studenten und Lehrer der Universität Erlangen als Goldwäscher. Bei brütender Hitze besichtigten sie zunächst das Pochwerk im Museumshof. Schattiger war es dann im goldführenden Bach in der Langau, wo mit Waschpfanne und Sieb gewerkelt wurde.

Neben den öffentlichen Goldgräber-Terminen für alle Interessierten, haben sich schon weitere Gruppen mit 25 bis 100 Teilnehmer angemeldet: Ministranten aus Amberg; KAB Weiden; Jugendzeltlager des Oberpfälzer Schützenbundes; Ferienprogramm des Marktes Bruck.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.