Hanni Schulp aus Potsdam feiert 80. Geburtstag
Heimat gefunden

Zum 80. Geburtstag von Hanni Schulp gratulierte auch Bürgermeister Heinz Weigl (hinten links). Da die Jubilarin ihre Wohnung neben der Wohnung von Sohn Thomas (rechts) hat, ist auch Enkelin Steffi (links) die meiste Zeit bei der Oma und damit ein Lebensmittelpunkt. Bild: frd
Lokales
Oberviechtach
12.06.2015
0
0
Am Montag war es 80 Jahre her, dass Hanni Schulp in der Nähe von Potsdam das Licht der Welt erblickte. Damals konnte sie noch nicht ahnen, dass sie sich einmal in der Eisenbarthstadt Oberviechtach und in der Oberpfalz so richtig wohlfühlen würde.

Nach ihrer Schulzeit musste sie sich mit Haushaltsarbeiten und später als Streckenarbeiterin bei der Bahn ihren Lebensunterhalt verdienen. Etwas besser ging es ihr erst, als sie 1954 Otto Schulp heiratete und sich um den eigenen Haushalt und ihre zwei Söhne kümmern konnte, wovon allerdings einer schon im Kindesalter verstarb.

Als ihr Mann 1989 verstarb, entschloss sie sich 1991, nach Oberviechtach in die Nähe ihres Sohnes zu ziehen und hat das nie bereut, denn nun sind ihre Enkel ihre Lebensmittelpunkte. Natürlich war auch an ihrem Ehrentag das Haus voll, und vor allen Dingen ihre drei Enkel und eine Urenkelin dankten der Jubilarin dafür, dass sie immer für sie da ist und dass sie sich bei ihr immer so richtig wohl und geborgen fühlen können.

Als eine besonderes Ehre empfand es Hanni Schulp, dass ihr Bürgermeister Heinz Weigl an ihrem 80. Geburtstag persönlich seine Aufwartung machte und sie erzählte ihm, dass sie sich in Oberviechtach "wohl und daheim" fühlt. Den zahlreichen Glückwünschen schließt sich "Der neue Tag" an.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.