"Haus der Stiftung": Schwarz-Stiftung auch baulich ein Segen für die Stadt
"Königlich und staatlich geehrt"

Lokales
Oberviechtach
27.06.2015
1
0
"Eine Stiftung für Oberviechtach, die bereits über sechs Millionen Euro zur Verfügung gestellt hat und jetzt auch noch kräftig investiert, ist einfach grandios", stellte Staatssekretär Albert Füracker begeistert fest.

Ehrenbürgerin und Nachlassverwalterin Erika Odemer hatte dem Gast beim Empfang Details zum Stifterehepaar Schwarz und das Engagement der Stiftung vorgestellt. Dr. Max Schwarz kam 1898 in Oberviechtach zur Welt, studierte in München Philosophie, alte Sprachen und Jura und wurde ein über Deutschland hinaus angesehener und erfolgreicher Wirtschaftsprüfer.

Da er und seine in Mailand geborene Frau Margret keine Kinder hatten, beschlossen sie 1975 in einem gemeinsamen Testament, ihr großes Vermögen in eine soziale Stiftung für Oberviechtach einzubringen. Die Stiftung darf pro Jahr für Kindergärten, Schulen und vieles andere mehr nur verbrauchen, was aus dem Stiftungsvermögen eingenommen wird. Das waren von 1993 bis 2013 nach Odemers Worten immerhin 6,5 Millionen Euro.

Inzwischen ist die Stiftung auch Bauherr geworden. Als nach dem Auszug von Schlecker eine Bauruine am Marktplatz stand, errichtete die Stiftung zusammen mit Architekt Christian Schönberger das MP 18, in dem unter anderem die AOK-Geschäftsstelle untergebracht ist. Derzeit entsteht an Stelle des marode gewordenen "Hauses der Bäuerin" das neue "Haus der Stiftung" mit der Schwarz-Stiftung als Bauherr. Frau Odemer sprach von einer "Glanzleistung" des Architekturbüros Schönberger, insbesondere was auch die Einbindung des neuen Rossmann-Marktes anbelangt.

"Es ist eine gute, illustre Ecke, in der wir uns befinden. Besser und schöner kann es nicht sein - dieses großzügige Haus der Schwarz-Stiftung und schräg gegenüber das königlich bayerische Amtsgericht, in das sie nun einziehen werden", dankte Erika Odemer dem Staatssekretär für die Behördenverlagerung: "Wir fühlen uns königlich und staatlich geehrt."
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.