Helmut Gebert referiert auf Einladung des Naturheilverein - Negative Faktoren erläutert
Von Störungen des Energiefeldes

In seinem mehrstündigen Vortrag klärte Helmut Gebert die zahlreichen Gäste über das "Energiefeld des Menschen" auf. Bild: weu
Lokales
Oberviechtach
02.06.2015
11
0
Großer Andrang herrschte beim Vortrag "Das Energiefeld des Menschen", den der Naturheilverein im Gasthof "Taverne" angeboten hat. Dr. Karl-Heinz Foißner freute sich bei der Begrüßung über die tolle Resonanz, die der Referent Helmut Gebert ausgelöst hat. Dieser war bereits vor gut einem Jahr zu Gast und viele Zuhörer kamen wieder, weil sie damals so begeistert waren.

Zunächst ging der Referent auf die sieben Hauptchakren des Körpers ein, aus denen sich Grunderkrankungen ergeben können. Dies verdeutlichte er an einem Beispiel: Wenn jemand sagt, er habe große Schmerzen im Körper, dann fragt sich der Heiler immer: "Welches Energiefeld ist gestört?" Danach richte sich das weitere Vorgehen. Die Aktivierung der Selbstheilungskräfte durch Handauflegen und die Kraft des Geistes, Lebensberatung und Störfeldsuche bei Elektrosmog und Wasseradern spielten dabei eine wichtige Rolle und liegen im Behandlungsspektrum von Gebert.

Breiten Raum nahmen die negativen Faktoren ein, denen Menschen ausgesetzt sind. Gebert nannte Nanopartikel, Quecksilber, Pestizide und Herbizide als mögliche Ursachen für Störungen im Körper. Auch Amalgam aus Zahnfüllungen sowie Aluminium in Deosprays gelten als mögliche Auslöser, die das Energiefeld beeinträchtigen können, ebenso Gifte in der Nahrung durch Überdüngung der Felder sowie Umweltverschmutzungen. Da es in der modernen Zeit kaum möglich sei, den negativen Faktoren zu entkommen, empfahl der Referent verschiedene Produkte, die Gifte neutralisieren können. Als Beispiel nannte er Zeolith (Vulkangestein). Nähere Informationen gibt es im Internet unter: www.geistiges-heilen-gebert.de.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.