Herren des Kolping-Tischtennisvereins schlagen Stulln souverän mit 5:0
Kantersieg im Kreispokal

Freude bei der ersten Herrenmannschaft des Kolping-Tischtennisvereins Oberviechtach: Nach einem klaren 5:0-Sieg gegen Stulln schaffte das Team souverän den Einzug in die nächste Runde des Kreispokals. Bild: ttv
Lokales
Oberviechtach
17.10.2015
5
0
Der letzte Spieltag stand im Zeichen der Herrenmannschaften des Kolping-Tischtennisvereins Oberviechtach. Den Anfang machten die Herren III in der 4. Kreisliga bei ihrer Heimpremiere gegen die fünfte Mannschaft des TV Nabburg. Nur Albin Troglauer konnte das Ergebnis mit zwei Siegen etwas versöhnlicher gestalten.

Für die zweite Herrenmannschaft stand in der 3. Kreisliga das Heimspiel gegen die SF Bruck 96 II auf dem Spielplan. In den Eingangsdoppeln konnten Nicole Most/Henry Seifert ihr Spiel gewinnen. Die weiteren zwei Partien gingen verloren. Seifert (2), Rossmann, Schmid, Fricke (2), Most und Troglauer drehten im Anschluss das Spiel und feierten mit 9:6 den zweiten Sieg in Folge.

Die erste Herrenmannschaft reiste in der 1. Kreisliga zum Auswärtsspiel zur DJK SV Steinberg II. In den Doppelspielen konnten nur Oliver Günzler/Jakob Glodek ihr Spiel gewinnen. Nach zwei Einzelsiegen gingen aber die Gäste in Führung. Doch die Gastgeber steckten nicht auf und gewannen die nächsten vier Spiele. Die Oberviechtacher Herren gewannen in der Folge Partie um Partie, so dass das Schlussdoppel über Sieg oder Remis entscheiden musste. Am Ende unterlagen die Gäste, was unter dem Strich zu einer Punkteteilung führte. Die Punkte im Einzel sicherten Eckl (2), Günzler (2), Kuplent, Felgenhauer und Hösl.

Im Pokal setzten sich die Herren I in der Aufstellung Hermann Felgenhauer, Rainer Kuplent und Michael Hösl deutlich mit 5:0 gegen den TSV Stulln durch und ziehen damit in die nächste Runde ein. Die erste Jungenmannschaft verlor beim BSC Woffenbach mit 1:8.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.