Heuer geht es in die Steiermark

25 Jahre lang halten Katharina und Josef Pflug nun schon dem "Club 73" die Treue. Dafür gab es eine gute Flasche Wein und eine freundschaftliche Umarmung vom Vorsitzenden Rainer Rabe. Bild: frd
Lokales
Oberviechtach
24.01.2015
3
0

41 Jahre gibt es mittlerweile den "Club 73" und auch die Mitglieder sind ein wenig reifer geworden. Doch noch immer steht bei ihnen die Geselligkeit und das freundschaftliche Miteinander an erster Stelle. Bei den Ehrungen gab es dann auch keine Urkunden, sondern eine Umarmung des Vorsitzenden Rainer Rabe.

Gleich drei Jubiläen konnte am Samstagabend der "Club 73" bei seiner Jahreshauptversammlung feiern. Seit nun schon über 40 Jahren ist Rainer Rabe der längste Vorsitzende im Amt, seit 35 Jahren ist Wirtin Resi Betz die gute Seele des Vereins und seit 25 Jahren halten Katharina und Josef Pflug dem Verein die Treue. Während das Ehepaar Pflug zwei gute Flaschen Wein für ihre Treue zum Club erhielt, spendierte die Vereinswirtin allen anwesenden Mitgliedern eine Brotzeit zum kleinen Jubiläum.

Zudem dürfte der Club 73 auch der einzige Verein sein, bei dessen Jahreshauptversammlung, die immer an einem Samstag stattfindet, die Lotto-Zusatzzahl eine große Rolle spielt. Denn bei einer Verlosung erhält immer das Mitglied den Geldpreis von 25 Euro, das diese Zusatzzahl gezogen hat. Auch am Samstag ließ Vorsitzender Rainer Rabe die Versammlung wieder recht gemütlich angehen und freute sich, dass auch Ehrenmitglied und Altbürgermeister Wilfried Neuber anwesend war. Rabe dankte auch all denen, vor allen Dingen den Damen, die dieses Jahr durch ihre Arbeit und Besuche der Veranstaltungen mitgestaltet haben und sich auch schon im etwas fortgeschrittenen Alter für das Ehrenamt nicht zu schade sind.

Nach der Protokollverlesung von Schriftführerin Rita Fütterer listete Rabe noch einmal die Veranstaltungen auf, darunter zwölf Damen-Stammtische und Besuche von Festen und Feiern in der Region. Beim Doktor-Eisenbarth-Festspiel haben fleißige Helfer für regionale Schmankerln in den Pausen gesorgt. Einigen Mitgliedern konnte zu runden Geburtstagen gratuliert werden.

Ein Hutschaabend mit Ausbuttern, wie auch einige Wanderungen mit späterer Einkehr gehörten wie immer zum Jahresprogramm und der viertägige Vereinsausflug in die Eifel war wieder einer der Höhepunkte. Auch der Kassenbericht von Brigitte Wirth stimmte positiv. Der besondere Dank galt hier Anton Frauendorfer, der über viele Jahre hinweg die Kasse mustergültig geführt hat.

In seinem Ausblick gab Vorsitzender Rabe die Veranstaltungen 2015 bekannt, wozu auch ein Vereinsausflug vom 13. bis 16. August in die Steiermark gehört. Abschließend bat der Vorsitzende die Mitglieder, auch in diesem Jahr wieder zum Verein zu stehen und ihn nach besten Kräften bei seiner Arbeit zu unterstützen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.