Hobbymusikanten trotzen der Fußball-Konkurrenz
Beliebte Gassenhauer

Initiator Günter Pistor bleibt den Treffen der Hobbymusiker treu und staunte mit den Kollegen über Christoph Fröhlichs Mundharmonika mit sechs Duren. Bild: nid
Lokales
Oberviechtach
11.08.2015
2
0
Die Hobbymusikanten nehmen es auch mit dem Fußball auf. Trotz einer wichtigen Partie im Fernsehen hatten sie in der Taverne in Lind viele Zuhörer. Unter den Aktiven befand sich diesmal ein bisher kaum bekanntes Musikertalent.

Ungebrochen ist das Interesse an den monatlichen Treffen der Hobbymusikanten mit Initiator Günter Pistor. Es gab keine Anlaufzeit. In die schmissigen Akkordeon- und Trompetenklänge stimmten sogleich die Gäste gesanglich mit ein.

Gassenhauer wie "Rosamunde", "Jeder Tag bringt neue Hoffnung", "I möcht gern dei' Herzklopf'n hörn", "Es scheint der Mond so hell" oder Seemannslieder bewirkten schnell eine gute Stimmung im Lokal. Und diejenigen, die in der lauen Sommernacht ihren Platz im Freien suchten, profitierten ebenfalls von den nach außen dringenden Klängen.

Tänzer belebten die Tanzfläche, und Günter Pistor steuerte lustige Witze bei. Das Publikum legte noch ein paar Witze drauf. Gerne stimmten die Anwesenden in eine "Sangestour" ein, die Anderl Lobinger mit bekannten Volksliedern auf seiner Zither begleitete. Obgleich nicht mehr neu, waren alle Zuhörer erneut begeistert von der von Lobinger frei vorgetragenen Geschichte über das "Salzstangerl".

Für Staunen sorgte diesmal Christoph Fröhlich. Neben einer normalen Mundharmonika, im Volksmund auch "Fotzhobel" genannt, hatte er eine mit sechs Duren bestückte Mundharmonika mitgebracht. Er bewies auch, dass er dem Instrument nicht nur als Mitspieler sondern auch eigenständige Lieder und Melodien entlocken kann.

Wie im Nu verging der Abend und der erwartungsvolle Blick richtete sich auf den nächsten Termin am 1. September in der Hammerschänke.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.