Im Schleudergang zum Sieg

Die Oberviechtacher Gymnasiasten präsentierten bei "Jugend forscht" in Neumarkt sehr praxisnahe Untersuchungsergebnisse. Bilder: lg (2)
Lokales
Oberviechtach
02.03.2015
19
0

Beim Wettbewerb "Jugend forscht" bringen die jungen Tüftler oft frappante Ergebnisse zustande. Zwei Schüler der zehnten Klasse meldeten ihre Versuchsergebnisse sogar als Patent an, während zwei Mädels der siebten Klasse den Regionalsieg im Fachgebiet Physik in trockene Tücher packten.

Insgesamt 127 Tüftler im Alter von 10 bis 21 Jahren beteiligten sich am 20. Regionalwettbewerb von "Jugend forscht" in Neumarkt. Elf Projekte erzielten dabei in den verschiedenen Fachgebieten einen Regionalsieg, wobei ein Siegerteam vom Ortenburg-Gymnasium kommt. Mirjam Deml (Klasse 7a) und Marlene Salzl (7c) untersuchten, ob es bei der Waschmaschine einen optimalen Schleudergang gibt. Mit zahlreichen Versuchen kamen sie wissenschaftlich aufbereitet zu dem Schluss, dass dieser bei 1200 Umdrehungen pro Minute liegt. Damit hatten sie den Regionalsieg im Fachgebiet Physik in trockenen Tüchern und qualifizierten sich zugleich für den Landesentscheid in Dingolfing.

Am Ortenburg-Gymnasium waren aber noch mehr Jungforscher aktiv. Patrick Eder und Nils Dirscherl, beide 10b, entwickelten ein Verfahren, mit dem ein Teil der nitrosen Gase aus Verbrennungsmotor-Abgasen gefiltert werden kann. Dafür erhielten sie den Sonderpreis für Umwelttechnik. Zum Schutz ihrer Idee meldeten sie bereits ein Patent an.

Lena Rückerl, Sabrina Zach und Pauline Mösbauer, alle 7d, untersuchten Mittel, um Nagellackflecken aus Kleidungsstücken zu entfernen. Tanja Enk, Anna-Maria Scheitinger und Sophie Seiler (Q11) bauten und programmierten einen Medikamenten-Automaten, der an die häusliche Tabletteneinnahme erinnert und die anfallende Dosis ausgibt.

Begleitet wurden die engagierten Schüler beim ereignisreichen zweitägigen Wettbewerb von ihren Betreuungslehrkräften Oberstudienrätin Paula Deml und Studienrätin Andrea Klug. An der Präsentation und Preisverleihung nahm auch stellvertretender Schulleiter Matthias Schaller teil.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.