Inklusion: Schüler und Behinderte basteln und kochen
Windlicht und Gemüserolle

Lokales
Oberviechtach
01.08.2015
3
0
Seit elf Jahren besteht das Inklusionsprojekt "Packen wir's gemeinsam an, jeder so gut wie er kann" zwischen den Oberviechtacher Werkstätten für Behinderte und der Doktor-Eisenbarth-Schule. Kernpunkt ist das gemeinsame Arbeiten und Feiern von Schülern und Werkstatt-Mitarbeitern, aber auch Basteln und Kochen.

Zur Jahresabschlussveranstaltung trafen sich die Arbeiter mit den Schülern der Ganztagsklasse 5c und Lehrer Gerhard Kühner an der Doktor-Eisenbarth-Schule. Neu im Team ist Sozialpädagogin Ilona Winter. In zwei Gruppen aufgeteilt ging es in die Fachräume. In der Küche bereitete die Gruppe mit Projektleiterin Gerlinde Lohrer eine Gemüserolle zu, während Fachlehrerin Margareta Eckl mit ihrem Team Windlichtgläser als Tischschmuck anfertigte, die in Zukunft die Tische im Aufenthaltsraum der Werkstätten schmücken und damit an das gemeinsame Projekt erinnern. In einer interessanten Technik wurden Motive aus einer Folie ausgeschnitten, aufgeklebt und in Deko-Sand gewälzt.

Beim geselligen Teil, an dem auch Rektor Rudolf Teplitzky teilnahm, gab es einen Rückblick auf das abgelaufene Jahr - verbunden mit dem Wunsch, dass das bewährte Projekt noch lange bestehen bleibt.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.