Internationales Sprachenzertifikat für sechs Schülerinnen
Fit in Französisch

Die Schülerinnen (von links) Verena Stieß, Julia Kleber, Simone Ostermeier, Pauline Vießmann, Christin Krämer und Anna-Lena Breitschafter, die das Sprachendiplom erhielten, genießen ihren Erfolg mit den Französischlehrern Isabell Komossa und Stephan Sturm sowie Schulleiter Günter Jehl. Bild: lg
Lokales
Oberviechtach
29.07.2015
54
0
Seit einigen Jahren bietet das Ortenburg-Gymnasium (OGO) einen Kurs an, der die Schüler auf die Prüfungen zum französischen Sprachenzertifikat DELF (Diplôme d'Etudes en Langue Française) vorbereitet. Dabei handelt es sich um eine weltweit anerkannte Zertifizierung für Französisch als Fremdsprache, die von Universitäten und Arbeitgebern im In- und Ausland anerkannt wird.

Bayern ist das einzige Bundesland, in dem die Schülerinnen und Schüler die Chance haben, bereits während der Schullaufbahn ein international anerkanntes Zertifikat zu erwerben.Im Beisein von Studienrätin Isabell Komossa, die die Jugendlichen am OGO betreute, konnten sechs Schülerinnen die Zertifikate von Oberstudiendirektor Günter Jehl in Empfang nehmen. Die Vorbereitungskurse zielen vor allem auf die Schüler der 10. bis 12. Jahrgangsstufen ab, die sich über den Unterricht hinaus mit den Fremdsprachen beschäftigen wollen oder die vorhaben, eine Fremdsprache vor dem Abitur abzuwählen.

Eine bestandene Prüfung stärkt in jedem Falle das Selbstvertrauen, sei es für den beruflichen Werdegang, die Abiturprüfung oder den Schulalltag, da DELF insbesondere auch neue Kompetenzen trainiert. "Was Sie da in Händen halten, wird sich neben dem Abiturzeugnis in jeder Bewerbungsmappe gut machen", würdigte Studienrätin Komossa die praktische Bedeutung des Zertifikats.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.