Jakob Kühner arbeitet seit 25 Jahren auf dem Bauhof
Gefragter Allrounder

Lokales
Oberviechtach
04.05.2015
0
0
"Jetzt gehst erst einmal zum Bauhof runter und dann probieren wir es mit dir", hat vor 25 Jahren der damalige stellvertretende Bürgermeister Adolf Zinkl zu Jakob Kühner gesagt, der als ABM-Arbeiter am städtischen Bauhof beschäftigt worden war. Nachdem Jakob Kühner gezeigt hatte, dass er als "Allrounder" sowohl in der Grünanlagenpflege, als gelernter Mauer, als Maschinenführer und auch als Waldarbeiter einsetzbar ist und im Bauhof eine Stelle zu besetzen war, wurde er zunächst befristet und später unbefristet als Bauhofarbeiter eingestellt.

Das erwies sich für die Stadt als "Glücksgriff", denn Kühner ist ein Mann, der die Arbeit sieht und sie stets fleißig und zielstrebig erledigt, was ihm zu seinem 25-jährigen Jubiläum bei der Stadt Bürgermeister Heinz Weigl bescheinigte. Als Karl Gloning 2002 in Rente ging, stieg Kühner zum "Chef über die Anlagen- und Baumpflege" auf und er sorgt jedes Jahr in den wechselnden Jahreszeiten für ein "blühendes Oberviechtach".

Wie Heinz Weigl bei der Übergabe der Ehrenurkunde und einer Dankurkunde der Stadt ausführte, habe Kühner seine Arbeit stets zu seiner vollsten Zufriedenheit geleistet und sich immer als pflichtbewusster und bliebter Kollege im Bauhofteam erwiesen. Das unterstrich auch der Personalratsvorsitzende Manfred Ebnet, der ihm den Scheck für die staatliche "Jubiläumszuwendung" aushändigte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7906)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.