Jubiläumsfeier mit Chefwechsel

Regina Frauendorfer (Zweite von rechts) bedankte sich bei der Jubiläumsfeier für die lange vertrauensvolle Zusammenarbeit. Theresa Maier (von links), Agnes Hölzl, Annemarie Meier, Peter Frauendorfer und Claudia Köstenbach freuten sich über die Ehrung.
Lokales
Oberviechtach
22.05.2015
103
0

Seit 125 Jahren existiert das Fachgeschäft Fuhrmann am Marktplatz. Dies war der Anlass, in einer Feierstunde in der Geschichte des Unternehmens zu blättern und Bilanz zu ziehen. Dabei gab es auch eine Überraschung.

Mit großer Freude begrüßte Inhaberin Regina Frauendorfer zahlreiche treue Wegbegleiter und Freunde im Gasthof Pösl. Als besondere Gäste hob sie Schwiegervater Albert Frauendorfer hervor, der erst kürzlich seinen 90. Geburtstag feiern konnte, sowie Bürgermeister Heinz Weigl. Auch ein Blick auf die bereits verstorbenen Eltern durfte nicht fehlen.

Eine Institution

Sie spannte einen Bogen zum Wirtschaftsforum, das mit der gesamten Vorstandschaft eingeladen war und zu den Mitarbeitern, die auch am Erfolg des Unternehmens beteiligt sind. Für Bürgermeister Heinz Weigl ist "Fuhrmann" eine Institution, ein anerkannter Name in Oberviechtach. Er hat die Familie als angenehme Nachbarn schon in seiner Kindheit kennengelernt.

Das Optik- und Schmuckgeschäft Fuhrmann stehe für Beständigkeit, Qualität und Kundenservice, und das schon seit über einem Jahrhundert. Vertrauen, Ehrlichkeit und Zuverlässigkeit seien auch beim Personal wichtig und so wünschte er, dass der Name Fuhrmann noch lange bestehen bleibt. Anschließend stellte Regina Frauendorfer die Firmengeschichte dar, die vor 125 Jahren ihren Anfang genommen hatte (Kasten).

Nach einem Drei-Gänge-Menü folgte der Dank an die Mitarbeiter, "Unsere erfolgreiche Firmengeschichte basiert auf drei Säulen", betonte die Augenoptikerin und nannte fachliche Kompetenz und richtige unternehmerische Entscheidungen über vier Generationen hinweg, treue Kunden sowie engagierte, qualifizierte Mitarbeiter. Als erstes dankte sie ihrem Mann Peter, der ihr erster Lehrling war und sie immer tatkräftig unterstützt hat. Die wichtigste und langjährigste Mitarbeiterin ist Annemarie Meier. "Sie ist Vollblutverkäuferin, kennt fast alle Kunden beim Namen und wird wegen ihrer individuellen und persönlichen Beratung geschätzt", hob Regina Frauendorfer hervor. Mit Agnes Hölzl ist eine ausgebildete Verkäuferin eingestellt worden, die großes handwerkliches und gestalterisches Geschick hat, sowie Spaß an der Arbeit, "ein Glücksfall!"

Theresa Maier hat Augenoptikerin bei Fuhrmann gelernt und die Gesellenprüfung als Kammerbeste abgeschlossen. Nach ihrer Ausbildung zur Augenoptik-Meisterin kehrt sie ab September ins Team zurück. Claudia Köstenbach arbeitet als Reinigungskraft in vertrauensvoller Zusammenarbeit. Zur Überraschung der Gäste stellte Frauendorfer ihre Nachfolger vor. Doris und Peter Maier aus Nabburg werden das Geschäft ab 1. Juli übernehmen. Sie betreiben bereits in Nabburg ein traditionsreiches Optiker- und Schmuckgeschäft.

Kurze Umbauphase

"Jeder Wechsel ist eine neue Chance. So wünschen wir unseren Nachfolgern und dem gesamten Team viel Glück und Erfolg und weiterhin viele treue Kunden", so der Wunsch der scheidenden Geschäftsinhaberin. Doris Maier lud für September zur Neueröffnung des Geschäfts (Name Fuhrmann bleibt) ein. Es werde nur eine kurze Umbaupause geben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.