Karate-Meister Ronny Thiem weiß, wie man sich wehrt - Kurs vermittelt Basis
Für gesundes Selbstbewusstsein

Karatemeister Ronny Thiem (vorne rechts) zeigt wie Selbstverteidigung funktioniert und ist auch Anfängern gegenüber recht einfühlsam. Bild: frd
Lokales
Oberviechtach
21.03.2015
12
0
Es ist ein gutes Gefühl, sich selbst verteidigen zu können. Die vier Mal im Jahr stattfindenden Selbstverteidigungskurse in der Hans-Ruml-Halle in Tressenried sind immer sehr gut besucht. "Wer einmal dabei gewesen ist", so bestätigt der Vorsitzende des Karatevereins Genbukan, Hans Ruml, "kommt immer wieder". Die Teilnehmer hätten viel Spaß an diesem Kurs, der natürlich auch der körperlichen Ertüchtigung dient.

Vielleicht war es aber auch Karate-Meister Ronny Thiem aus München, der beim zehnstündigen Kurs wieder gleich den Draht zu den Kursteilnehmern fand und einfühlsam mit allen umging, die in der Vergangenheit nicht so viel Sport betrieben haben. Sie hatten dadurch ein wenig "Nachholbedarf" in Sachen körperlicher Bewegungsabläufe.

Waren schon am Freitag fast 50 Teilnehmer bei der Nachtwanderung des Oberviechtacher Karatevereins dabei, so erwiesen sich viele von ihnen am Samstagmorgen schon wieder fit und kamen zum Selbstverteidigungskurs für Kinder ab acht Jahren und Erwachsene. "Auch 70-Jährige haben daran schon mit großem Spaß teilgenommen", wissen die Organisatoren.

Die ersten Stunden dienten am Samstag nur dem Warmmachen und dem Einstieg in die Selbstverteidigung. Im Verlauf des Kurses, der am Sonntag endete, floss allerdings schon ein wenig Schweiß. Die Teilnehmer hatten große Freude an den Fortschritten, die es ihnen künftig erlauben werden, sich nachhaltig zu wehren. Wer Interesse am Karatesport oder an der Selbstverteidigung hat, kann jeden Montag ab 20 Uhr in die Hans-Ruml-Halle nach Tressenried kommen. Trainer für Anfänger und Fortgeschrittene sind immer anwesend.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.