Klassiker "Buch" ganz vorne

Die gemütliche Sitzecke in der Stadtbücherei lädt zum Schmökern ein. Gespannt lauschen diese Kinder einer der aufregenden Geschichten, die es hier zu entdecken gibt. Bild: adi
Lokales
Oberviechtach
10.09.2015
1
0

Es ist Mittwoch, kurz vor 15 Uhr. Die Stadtbücherei schließt gleich. Trotzdem schlüpft schnell noch eine Gruppe von Kindern die Tür herein. Die städtische Einrichtung war in den Ferien gut besucht. Viele nutzten die schulfreie Zeit, um neue Geschichten zu entdecken. Und jeder hat dabei seinen eigenen Favoriten.

"Viele Eltern haben jetzt auch Urlaub und können mit ihren Kindern nun öfter in die Bücherei gehen, um zu Hause gemeinsam zu lesen", erklärt Renate Stigler, Leitern der Stadtbücherei, den Anstieg der Ausleihen während der Ferien. Jetzt könnte man denken, dass die Kinder in den Ferien häufiger zu den Brett- oder Elektronikspielen greifen, als zum Klassiker "Buch". Aber das Gegenteil ist der Fall: "Lernspiele finden erst zu Beginn der Schulzeit wieder Anklang", stellt Stigler fest und betont, dass derzeit sehr viele Bücher für Erstleser ausgeliehen werden.

Mit Lesen punkten

Nicht ganz unschuldig daran ist sicherlich das Projekt "Antolin - Mit Lesen punkten" des Schroedel-Verlags, an dem auch die Doktor-Eisenbarth-Schule Oberviechtach teilnimmt. Hierfür werden die Kinder von ihrem Lehrer online angemeldet und erhalten dann einen eigenen Benutzernamen mit Kennwort. Ziel ist es, möglichst viele Punkte zu sammeln. Diese bekommt man für das Lesen von Büchern und für das Beantworten von dazugehörigen Fragen. "Antolin fördert vor allem die Freude am Lesen, aber auch das Verstehen der Texte", so Stigler. Nach Erreichen einer gewissen Punktzahl erhalten die Kinder Urkunden.

Und welche Geschichten sind diesen Sommer ganz weit vorne? Die Mädchen greifen vor allem zu Pferdegeschichten. Hier sind die Buchreihen "Sternenschweif" und "Haferhorde" (beide ab acht Jahren) besonders beliebt. Die Bücherei hält zahlreiche Exemplare dieser Serien parat. Bei den Jungen steht vor allem der Comic-Stil wie "Batman" oder "Die drei Musketiere" ganz hoch im Kurs. Daneben gibt es auch die Möglichkeit, Lernspiele auszuleihen. Die "tiptoi-Spiele" (Ravensburger) sind hier der Renner. Mit Hilfe eines elektronischen Stiftes und den dazugehörigen Büchern und Brettspielen können Kinder verschiedener Altersstufen Neues zu Themen wie "Die Jahreszeiten" oder "Der Reiterhof" lernen.

Beliebt sind die von der Bücherei organisierten Vorlesestunden, die regelmäßig stattfinden. Im August gab es "Geschichte und Geschichten vom Doktor Eisenbarth" und die Kinder lauschten den Worten des berühmtesten Sohnes der Stadt, verkörpert von Klaus Habl.

Nicht nur Haustiere

Bis gestern lief die Bücherralley "Tierische Freunde". Hier galt es, einen Fragebogen zum Thema "Haustiere" auszufüllen. Die Preisverleihung findet voraussichtlich Anfang Oktober statt. Wer unabhängig davon Interessantes über Tiere erfahren möchte, der findet in der Stadtbücherei das passende Buch dafür.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.