"Könner durch Erfahrung": 14 Motorradfahrer auf Notfall-Szenario vorbereitet
Lebensrettendes Training

Über die Wippe zu fahren, war für die Motorradfahrer kein Problem. Fahrlehrer Thomas Dietz (rechts) passte auf. Bild: frd
Lokales
Oberviechtach
20.04.2015
18
0
Ein guter Fahrer ist nur der, der seine Fähigkeiten ständig trainiert - und das vor allem zu Saisonbeginn. Die Gebietsverkehrswacht bot deshalb ein Verkehrssicherheitstraining für Motorräder an. 14 Motorradfahrer, darunter drei Frauen unterzogen sich dem Training in der Grenzlandkaserne. Oberstleutnant Mario Brux hatte dafür den Appellplatz zur Verfügung gestellt.

Reifen prüfen

Ehe es an die Praxis ging, gab Fahrlehrer Andreas Leibl formale und technische Hinweise und informierte über die besondere Fahrdynamik. Er zeigte die Gefahrenpotenziale beim Motorradfahren auf: abgefahrene Reifen, falscher Reifendruck, schadhafte Dämpfer, auftriebserhöhende Bekleidung und eine hecklastige Beladung. Der Fahrzeug-Check vor jeder Fahrt sei genauso wichtig wie das Tragen einer Schutzbekleidung, bei der nicht der Preis, sondern die Funktionalität ausschlaggebend sein sollte, so die Überzeugung der Fachleute.

"Wer am Programm ,Könner durch Erfahrung' teilnimmt, ist sich seiner Verantwortung gegenüber den anderen Verkehrsteilnehmern bewusst", so die Überzeugung des Vorsitzenden der Gebietsverkehrswacht, Rudolf Leibl. Die Teilnehmer könnten bei Notsituationen schnell und besonnen reagieren, womit sie in gefährlichen Situationen einen Unfall vermeiden oder gar Leben retten könnten.

Beim Fahren von engen Kurven, beim Slalom-, Achter-, oder Tempofahren im Kreis wie auch beim Bremsen in simulierten Notsituationen war in der Praxis höchste Konzentration gefordert. Dass der wirklich gute Fahrer aber auch äußerst langsam fahren können muss, demonstrierte das "Schneckenrennen": Hier gewann nämlich der, der für eine vorgeschriebene Strecke die längste Zeit brauchte.

Die bei den Praxisübungen eingesetzten Fahrlehrer Thomas Dietz, Sabrina und Andreas Leibl gaben einige Tipps und Anregungen. Wie Rudolf Leibl informierte, sind weitere Könnerprogramme für Auto- und Motorradfahrer geplant.

Auch für Autofahrer

Folgende Termine sind vorgesehen: Samstag, 30. Mai und Samstag, 26. September (Auto) sowie am Samstag, 8. August (Motorrad). Anmeldung bei Thomas Dietz, Telefon 09671/1770 oder Rudolf Leibl, Telefon 0171/7194450. Der Unkostenbeitrag beträgt zehn Euro.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.