Komplexe Einheit funktioniert

Mit der Übergabe des Kompaniewimpels übertrug Oberstleutnant Henry Kunze (rechts) das Kommando an Major Falk Grundschok. Bilder: frd (2)
Lokales
Oberviechtach
24.08.2015
34
0

Ein Wechsel an der Kompaniespitze verändert das Gefüge. Die Soldaten müssen sich auf eine neue Führungskraft einstellen. Im Fall der ersten Kompanie des Panzergrenadierbataillons 122 ist das Major Falk Grundschok.

Welche Schwerpunkte setzt der neue Kompaniechef, wie ist sein Führungsstil und wer ist er eigentlich? Diese Fragen stellen sich die Soldaten der ersten Kompanie des Panzergrenadierbataillons 122. Für die Versorgungs- und Unterstützungskompanie hatte der stellvertretende Bataillonskommandeur, Oberstleutnant Henry Kunze, in einem Übergabeappell das Kommando an den neuen Kompaniechef, Major Falk Grundschock, übertragen.

Unter den Zivilisten begrüßte dazu Oberstleutnant Henry Kunze den Dritten Bürgermeister der Garnisonsstadt Oberviechtach, Hans Hösl, von der Patengemeinde Eslarn Bürgermeister Rainer Gäbl, aus Tännesberg Zweiten Bürgermeister Hans-Peter Klünner und vom Dienstleistungszentrum Amberg Oliver Pankow. Der bisherige Kompaniechef, Hauptmann Michael Plener, war bereits verabschiedet worden (wir berichteten). Nun galt das ganze Augenmerk bei diesem Übergabeappell vor der Kompanie dem neuen Chef, der im Standort eine ganz besondere Kompanie übernimmt. Die Teileinheiten sind von den Aufträgen her völlig unterschiedlich konzipiert.

Die Kompanie ist wichtiger Bestandteil des Bataillons, da ihr kontinuierlicher Einsatz die Arbeitsfähigkeit des gesamten Bataillons sicherstellt. Oberstleutnant Kunze nutzte die Gelegenheit, den Soldaten seinen Dank und seine Anerkennung auszusprechen. Er habe die Kompanie seit seinem Dienstantritt als einwandfrei funktionierende Einheit erlebt, bei der jeder an seiner Stelle eine bestmögliche Leistung für das Bataillon erbringe.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.