"Kronjuwelen" ziehen Gäste an

Der Tourismusverein Oberviechtacher Land wird künftig von Tobias Ehrenfried (von links) geführt. Im stehen erfahrene Vorstandsmitglieder zur Seite: Andreas Meier, Irene Zimmermann, Dr. Alexander Ried, Hildegard Hanauer, Klaus Habl, Sigrid Breitschafter, Manfred Beer und der bisherige Vorsitzende Hermann Deyerl. Bild: frd
Lokales
Oberviechtach
11.12.2015
31
0

Die Urlaubssaison 2015 verlief sehr positiv: Viele Tagesgäste kamen in die Region und lobten Wanderwege, Goldwaschen und Museum. Dies sind aber nur einige "Juwelen", die bei der Jahresversammlung des Tourismusvereins zur Sprache kamen. Hier hat künftig ein neuer Vorsitzender das Sagen.

Vorsitzender Hermann Deyerl eröffnete die Versammlung des Tourismusvereins Oberviechtacher Land in seinem Lokal. Im Jahresbericht erinnerte er an Gästeehrungen durch die Stadt, den Tourismusverein und den Landkreis, die bei den Gastgebern oder Rathaus erfolgt sind und als gute Werbung für die Region gesehen werden.

Wechsel an der Spitze

Einmal mehr hat das Doktor-Eisenbarth-Festspiel wieder viele Gäste nach Oberviechtach gebracht. Einer der Höhepunkte sei aber auch eine gelungene "Rauhnacht" gewesen, die bei Einheimischen und Gästen sehr gut angekommen ist. Viele Fahrzeuge werben mit Aufklebern für die Region Oberviechtach und auch im Vereins selbst sind viele Strukturen verbessert worden, so dass die Arbeit speziell durch verbesserte Werbemaßnahmen effektiver gestaltet werden kann. Die von Stefan Schwander zügig vorgenommenen Neuwahlen brachte mit Stadtrat Tobias Ehrenfried einen neuen Vorsitzenden, der auf die Unterstützung einer erfahrenden Vorstandsmannschaft zählen kann (siehe Kasten).

Bei einem Sachstandsvortrag über die Entwicklung des Tourismus war Sigrid Breitschafter ganz in ihrem Element und vor Begeisterung fast nicht mehr zu bremsen. Die Tourismusbeauftragte der Stadt berichtete, dass sich die Situation in der Region Oberviechtach/Schönsee deutlich verbessert habe, wobei das Oberviechtacher Land vor allen Dingen von den treuen Gästen profitiere. Neben weiteren privaten Initiativen erwähnte Breitschafter speziell die Vorzeige-Gastronomiebetriebe "Hammerschänke" und "Taverne", wo die Inhaber gerade in den vergangenen Jahren viel investiert haben, um den gestiegenen Ansprüchen der Urlaubsgäste auch in Zukunft gerecht werden zu können.

Die "Kronjuwelen" der Region, die Gäste bringen, seien Goldsteig und Goldlehrpfad, der permanente IVV-Wanderweg, Goldwaschen und Museum, der Bayerisch-böhmische Freundschaftsweg, die Wohnmobil-Sanitärstation, der Weltrekord-Bierkrug und das Doktor-Eisenbarth-Festspiel. Den Stellenwert erläuterte Breitschafter anhand von Zahlen. Bei den Museumsbesuchern wird heuer die Rekordzahl von 5000 Besuchern überschritten, die Homepage der Stadt besuchen monatlich im Durchschnitt 13 000 Interessenten, immer mehr Informationsmaterial wird von Gästen und Einheimischen abgeholt und genutzt.

Viele Wanderer und Radler kommen in die Region und an den 36 Goldwasch-Aktionen, meist geleitet von Ludwig Berger und Erhard Wagner, haben 763 Personen teilgenommen. Jährlich kommen rund 500 Wohnmobile nach Oberviechtach, die im Durchschnitt zwei Tage bleiben, auch der Bierkrug findet am neuen Standort in der "Hammerschänke" immer größeres Interesse. Die Gästezeitung kann mit ihrer 300. Auflage ein Jubiläum feiern.

Neue Postkarten

Optimismus und Euphorie für eine gute Zukunft war auch bei den Ausführungen des neuen Vorsitzenden Tobias Ehrenfried zu spüren, der darauf hinwies, dass gerade in den vergangenen drei Jahren neue Strukturen in der Tourismusarbeit geschaffen worden sind. Nun gelte es, diese noch weiter auszubauen und weiter zu verbessern, wobei er auf die Unterstützung der erfahrenen Vorstandsmannschaft zähle.

Im kommenden Jahr sollen aktuelle "OVI-Postkarten" gedruckt werden. Zum Start ins neue Jahr plant der Verein wieder eine "Rauhnacht" am 3. Januar auf dem Oberviechtacher Marktplatz.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.