Künftig nur eine Linde am "Baumtor"

Künftig nur eine Linde am "Baumtor" (ptr) Beim Ortstermin im Friedhof fiel der Blick des Bauausschusses auch auf das "Baumtor" am Wolfgrubenweg. "Die linke Linde muss weg", war der Tenor beim Betrachten des maroden Stammes. "Muss man die Straße in dieser Enge lassen?", fragte Stefan Schwander nach. "Hier ist der Kanal drin", erklärte Bürgermeister Heinz Weigl dazu. Dieser kann sich eine Ersatzbepflanzung am Weg zum Friedhof in Form von drei bis vier kleinkronigen Hainbuchen-Bäumen vorstellen. Die Treppe
Lokales
Oberviechtach
20.11.2015
2
0
Beim Ortstermin im Friedhof fiel der Blick des Bauausschusses auch auf das "Baumtor" am Wolfgrubenweg. "Die linke Linde muss weg", war der Tenor beim Betrachten des maroden Stammes. "Muss man die Straße in dieser Enge lassen?", fragte Stefan Schwander nach. "Hier ist der Kanal drin", erklärte Bürgermeister Heinz Weigl dazu. Dieser kann sich eine Ersatzbepflanzung am Weg zum Friedhof in Form von drei bis vier kleinkronigen Hainbuchen-Bäumen vorstellen. Die Treppe zur Teunzer Straße wird saniert. Ein weiterer Ortstermin folgte im Sandradl II. Hier ging es um die 13. Änderung des Flächennutzungsplans und die Darstellung von zwei Grünflächen als allgemeines Wohngebiet. Um die Detailplanung abzustimmen, besprachen die Räte die Parzellierung des "Bolzplatzes". Es wurde beschlossen, die Erschließung erst dann vorzunehmen, wenn konkrete Interessenten da sind. Beim aufgelösten Spielplatz soll die rückwärtige Zufahrt für zwei Anwesen in der Schlesier- und Böhmerwaldstraße Beachtung finden. Bild: Portner
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.