Landkreis nicht zu schlagen

Die OGO-Mädchen AK III/1 gewannen gegen die Auswahl aus Bad Kötzting deutlich mit 40:8. Die Szene zeigt die Oberviechtacherin Evi Graf (Nr.12) beim Sprungwurf. Bild: rid
Lokales
Oberviechtach
17.12.2014
37
0

Alle drei Kreismeister im Schul-Handball setzten sich gestern in der Turnhalle des Ortenburg-Gymnasiums gegen die Vertreter aus dem Landkreis Cham durch und qualifizierten sich für das Bezirksfinale.

Bei den Mädchen der Altersklasse III/1 landete die Auswahl des Ortenburg-Gymnasiums Oberviechtach gegen die Vertretung des Benedikt-Stattler-Gymnasiums Bad Kötzting einen 40:8-Kantersieg. Die OGO-Mädchen treten nun im Januar in Neumarkt zum Bezirksfinale an. Auch das Spiel der Jungen III/1 war eine klare Sache für die Gastgeber. Die OGO-Auswahl gewann gegen das Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasium Cham deutlich mit 31:14.

Im dritten Spiel standen sich bei den Jungen II das Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium Schwandorf und das Robert-Schumann-Gymnasium Cham gegenüber. Es endete mit einem 32:13 Sieg für Schwandorf. Das Bezirksfinale der Jungen findet im Januar in Neutraubling statt.

Kreisobmann Michael Teplitzky, der wieder die Turnierleitung innehatte, wünschte den Mannschaften viel Erfolg in der nächsten Runde.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)Kurz notiert (401136)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.