Lob und Schokolade für die Kindergartenkinder - Spielsachen aufräumen
Nikolaus der Patenkompanie

Keine Angst vor dem Nikolaus und seinem Helfer hatten die Mädchen und Buben des Kindergartens St. Marien. Auch Leiterin Sabine Forster (Mitte) war beim Besuch in einer Gruppe dabei. Bild: frd
Lokales
Oberviechtach
09.12.2014
15
0
Der Nikolaus besuchte gestern den Kindergarten St. Marien. Die Mädchen und Buben im Spatzennest und in der Schulvorbereitenden Einrichtung (SVE) sowie in der Marienkäfer-, Igel-, Maus- und Katzengruppe warteten mit Spannung auf den Gast und empfingen ihn mit Liedern und Gedichten.

Nicht einmal die Kleinen in der Kinderkrippe hatten Angst vor dem Nikolaus (Stabsfeldwebel Jürgen Wölfl), der seinen Freund, den Kompaniefeldwebel der Patenkompanie der Stadt Oberviechtach, Oberstabsfeldwebel Siegfried Ertl als Helfer mitgebracht hatte.

Die Stadt hatte ihm auch die kleinen Schokoladen-Nikoläuse für die Kinder besorgt. Der hohe Gast trug seine Lebensgeschichte vor, die ihn nach Mira führte, wo er als Bischof viele Menschen vor dem Hungertod rettete. Die Kinder versprachen, künftig nach dem Spielen aufzuräumen, auf ihre Fräuleins zu hören. Die Vorschulkinder versprachen, sich gut auf die Schule vorzubereiten, die sie im nächsten Jahr besuchen dürfen.

Obwohl der Nikolaus bei seinem Besuch einige Kinder laut toben gehört hatte, gab es trotzdem für alle ein Lob und Geschenke.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.