Margarete Welnhofer (80) zieht im Rentenalter das Landleben vor
Zurück in der Heimat

Ein wenig überrascht war die Jubilarin (Mitte) schon, als die Gratulanten ins Zimmer kamen. Von links: Katharina Schneider, Karl-Heinz Stoppa, Bürgermeister Heinz Weigl und Verwaltungsleiterin Michaela Mösbauer. Bild: frd
Lokales
Oberviechtach
29.09.2014
1
0
Vor 80 Jahren wurde Margarete Welnhofer in der Bahnhofstraße geboren. Lange ist es auch her, dass sie im "Kloster" die Mädchenschule besuchte, dort wo heute das Oberviechtacher Rathaus steht. An ihrem runden Geburtstag war Zeit für einen Rückblick.

Nachdem Margarete Welnhofer einige Jahre daheim in der elterlichen Landwirtschaft mitgearbeitet hatte, zog es sie in die Landeshauptstadt nach München, wo sie viele Jahre in einer Anwaltskanzlei beschäftigt war. Erst im Rentenalter ging sie wieder in die Heimat zurück. Vor zwölf Jahren entschloss sie sich, im Alten- und Pflegeheim ihren Lebensabend zu verbringen, wo sie sich wohl und gut versorgt fühlt.

Zu ihrem 80. Geburtstag gratulierte ihr Bürgermeister Heinz Weigl, der einen Geschenkkorb mitgebracht hatte. Vom Alten- und Pflegeheim waren Geschäftsführer Karl-Heinz Stoppa, Heim- und Pflegedienstleiterin Katharina Schneider und Verwaltungsleiterin Michaela Mösbauer gekommen. Ihr Sohn wünschte per Telefon aus Köln, alles Gute. Am Nachmittag wurde der 80. dann noch im Familienkreis gebührend gefeiert.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2014 (8406)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.