Mit 280 Teilnehmern nahmen über ein Drittel aller Schüler des OGO die Herausforderung an
Mathematische Sprünge mit Känguru

Die Preisträger des Ortenburg-Gymnasiums nahmen erfolgreich an einem internationalen Mathematik-Wettbewerb teil. Bild: lg
Lokales
Oberviechtach
02.07.2015
87
0
Jeden dritten Donnerstag im März findet in mehr als 50 Teilnehmerländern weltweit der Känguru-Wettbewerb-Mathematik statt. In dem 75-minütigen freiwilligen Wettbewerb sind in den Jahrgangsstufen 5 und 6 insgesamt 24 Aufgaben, in den höheren Klassen 30 Aufgaben zu lösen.

Mit 280 Teilnehmern nahmen in diesem Jahr über ein Drittel aller Schülerinnen und Schüler des Ortenburg-Gymnasiums die Herausforderung an und konnten beachtliche Erfolge erzielen.

Bei der Preisverleihung lobte Oberstudiendirektor Günter Jehl das Engagement der Schüler und dankte den Organisatoren des Wettbewerbs am OGO, Fachbetreuer Josef Biebl und Studienrat Josef Rötzer. Einen hervorragenden 2. Preis konnten die Schülerinnen Saskia Kremel (5c), Hanna Stefinger (6a) und die Schüler Johannes Reiml , Jan Hölzl, Stefan Winderl ( alle Q11) sowie Sebastian Bindl(Q12) erzielen.

Josef Gottmeier (5b), Emil Thomsen (5b), Christina Feil, Juri Hasenmaier, Katharina Schmidt ( alle 5c), Jonas Baumer (6a), Andrea Schneeberger 6c), Irina Frey (9b), Anna Hammer (10a) sowie Raphael Albang und Kilian Höcherl (beide Q11) freuten sich über den von ihnen erzielten 3. Preis. Verena Schütz hat die längste Serie richtig gelöster Aufgaben geschafft und erhielt dafür als Sonderpreis ein T-Shirt mit dem Logo.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.