Mit einem Hauch von Mexiko

Den Praxisanleiterinnen und einem -anleiter, stellte sich auch der neue Außenstellenleiter der Oberviechtacher Berufsfachschule, Studienrat Marko Renner (links) vor.
Lokales
Oberviechtach
01.12.2015
16
0

Sombrero und Kaktus halten Einzug in der Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung. Die Schülerinnen kreieren ein mexikanischen Büfett - und ihre Praxisanleiterinnen sind beeindruckt.

Ein "Hauch von Mexiko" war beim Besuch der Praxisanleiter in der Oberviechtacher Berufsfachschule zu spüren, als die Schülerinnen zeigen konnten, was sie bei der praktischen Ausbildung in ihren Betrieben gelernt haben. Studienrat Marko Renner, neuer Außenstellenleiter der Berufsfachschule, empfing die Gäste und dankte ihnen dafür, dass sie den Schülern in ihren Betrieben die Möglichkeit geben, das an der Schule Erlernte in die Praxis umzusetzen. Sie hätten so auch schon einiges an Erfahrung in Haus und Küche sammeln können.

Die Fachbetreuerin für Ernährung und Versorgung, Barbara Röhrl, gab den Praxisanleitern zunächst Informationen, Hinweise und Tipps zur Betreuung der Praktikanten. Schließlich ging es auch um einen Abgleich der Ausbildungsgänge, damit sowohl an der Schule als auch in den Betrieben und Haushalten die "gleiche Sprache" gesprochen wird.

Mathilde Schießlbauer, Ausbildungsberaterin am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, informierte über die Grundlagen und Organisation bei einer Betreuung. Auch solche Aufgaben müssen die Schüler in der Abschlussprüfung bewältigen. Die Zwölftklässlerin Monika Feiler lieferte ein praktisches Beispiel: Sie faltete Servietten.

Mit Kakao und Chili

Gut in Vorbereitung und Ausführung zeigten sich dann die Schülerinnen Theresa Graßmann und Sofia Schmidkunz Franco, die den Praxisanleiterinnen das Projektthema "Mexiko" näher brachten. Sie gaben Einblicke in Geografie, Kultur, geschichtliche Hintergründe dieses Landes, wobei sie auf die landestypischen Lebensmittel Kakao, Schokolade und Chili näher eingingen und die Essgewohnheiten der Mexikaner etwas näher beleuchteten.

Dass bei der Schilderungen dieser Lebensmittel auch ein wenig Hunger aufkommt, hatten die Schülerinnen natürlich einkalkuliert. Sie hatten bereits im Vorfeld ein mexikanisches Büfett vorbereitet, dass sie ihren Praxisanleiterinnen nun präsentierten: Fleisch mit Mandelcreme, mexikanischer Reis und Erdnuss-Reis, Burritos, Guacamole, Pasta mit Schokoladensoße, frittiertes Brandteig-Gebäck und viele andere mexikanischen Leckereien kamen auf den Tisch.

Dazu hatten die Schülerinnen Rezeptheftchen und mexikanische Gewürzmischungen vorbereitet, die sie ihren Praxisanleiterrinnen als Geschenk mitgeben konnten.

Traumreise

Da natürlich auch die Tisch- und Raumdekorationen zum Thema "Mexiko" passte, erfüllte sich für einige schon ein wenig ein "mexikanischer Traum". Nach einem gemütlichen Beisammensein endete der abwechslungsreiche, aber auch lehrreiche Nachmittag.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.