Mit Eisenbarth-Xang, Niedermuracher Saitenmusi und Vöichtacher Sängerinnen
Auf Geburt Christi eingestimmt

Lokales
Oberviechtach
24.12.2014
2
0
Der Eisenbarth-Xang, die Niedermuracher Saitenmusi, die Vöichtacher Sängerinnen und Rita Reiter boten im Altenheim eine adventliche Feierstunde, die die Bewohner zum Staunen brachte. Ernestine Niederalt und Rita Reiter überbrückten die abwechselnden Darbietungen mit Textbeiträgen.

Der Ablauf der gelungenen adventlichen Stunde zur Hinführung auf die Geburt Christi war von Vielseitigkeit geprägt. Folgend auf die "Staade Weis'" der Saitenmusik (Eva Borutta, Anna Prey, Eva Siegel) und dem Lied vom "hereinziehenden Nebel" der Vöichtacher Sängerinnen (Johanna Borutta, Franziska Hauser, Ernestine Niederalt, Angelika Vogl) sangen sich alle Mitwirkenden und Senioren mit dem Lied "Wir sagen euch an ..." selbst in den Advent hinein.

Mit "Schöi staad wird's im Wold" oder "Felsenharte Bethlehemiten" lenkte der dreistimmige Eisenbarth-Xang (Leonhard Bayerl, Max Mathes, Stefan Pronold) die Aufmerksamkeit auf sich. Die Vöichtacher Sängerinnen erhofften sich in ihrem Lied ein blühendes Barbarazweigerl und brachten im späteren Verlauf mit "Jubelt ihr Lande" die Freude über das erfolgte Weihnachtsgeschehen zum Ausdruck.

Mucksmäuschenstill und tief berührt waren die Senioren erneut als das "Heilige Paar" (Max Mathes und Franziska Hauser) gesanglich um Herberge bat und vom Hauswirt (Leonhard Bayerl) immer eiskalt abgewiesen wurde. Rita Reiter erfreute mit dem Lied "Wo die Liebe wohnt" und die Saitenmusik mit einem Hirtenlied. Bei "Es wird scho glei dumpa" zeigten die Heimbewohner nochmal, dass auch sie noch singen können, bevor sich die Sänger mit dem Lied "Pfüat Gott ihr lieb'n Leitl all ..." verabschiedeten.

Freudestrahlend bedankte sich die Heimleiterin Katharina Schneider über die wunderschönen und berührenden Darbietungen und schloss: "Wir freuen uns schon wieder auf nächstes Jahr".
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.