Mitte August waren im Oberviechtacher Bezirk 230 Arbeitnehmer arbeitslos gemeldet
Sommerflaute am Arbeitsmarkt

Lokales
Oberviechtach
02.09.2015
0
0
Im Bezirk der Agentur für Arbeit Oberviechtach stieg die Arbeitslosigkeit von Juli auf August spürbar an. Binnen Monatsfrist erhöhte sich die Arbeitslosigkeit um rund 20 gemeldete Personen bzw. 7,3 Prozent. Mitte August waren im Oberviechtacher Agenturbezirk 230 Arbeitnehmer arbeitslos gemeldet, 20 Personen bzw. 9,3 Prozent weniger als im August des Vorjahres.

Die Arbeitslosenquote stieg von 2,9 Prozent im Juli auf 3,1 Prozent im August. Vor einem Jahr lag die August-Quote bei 3,5 Prozent. Im Laufe des Berichtsmonats meldeten sich 65 Personen neu oder erneut arbeitslos, sechs Personen, bzw. zehn Prozent mehr als im Juli. Im Vergleich zum August des vergangenen Jahres meldeten sich 20 Personen bzw. knapp ein Viertel weniger. Der Anstieg der Arbeitslosigkeit binnen Monatsfrist ist vor allem darauf zurückzuführen, dass im Urlaubsmonat August in den meisten Unternehmen allgemein weniger Arbeitnehmer neu eingestellt werden. Auch durch das Ende von Ausbildungsverhältnissen und dem Schuljahresende steigt die Arbeitslosigkeit bei der Personengruppe der Jugendlichen im Monat August regelmäßig an. Bei vielen jugendlichen Arbeitslosen steht allerdings das Ende der Arbeitslosigkeit durch den Besuch einer weiterführenden Schule ab September oder dem Beginn eines Studiums bereits fest.

Im Bezirk der Oberviechtacher Arbeitsagentur meldeten die Arbeitgeber seit Jahresbeginn rund 180 sozialversicherungspflichtige Stellen neu zur Besetzung. Insgesamt waren im August rund 70 Stellenangebote gemeldet, doppelt so viele als vor einem Jahr. Im Bezirk der Agentur für Arbeit Schwandorf schwächte das Ende von Schul- und Berufsausbildungen sowie die Urlaubs- und Ferienzeit die Dynamik am Arbeitsmarkt im August ab.

Von Juli auf August stieg die Arbeitslosigkeit im Bezirk der Agentur für Arbeit Schwandorf, das heißt in den Landkreisen Amberg-Sulzbach, Schwandorf und Cham sowie in der kreisfreien Stadt Amberg, um rund 330 arbeitslos gemeldete Arbeitnehmer bzw. 4,9 Prozent an. Mitte August (Berichtsmonat) waren im Gesamtbezirk der Agentur für Arbeit Schwandorf rund 7 120 Arbeitnehmer arbeitslos gemeldet. Im Vergleich zum August des vergangenen Jahres ging die Arbeitslosigkeit um rund 570 Personen zurück.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.