Modernes Kochbuch eines OGO-Schülerteams - Wirtschaftspaten helfen bei der Realisierung
"Kochbiene" für Schüler und Studenten

Den Designentwurf ihres Kochbuchs stellte das Team der Schülerfirma mit der Vorsitzenden Theresa Bösl (Zweite von links) und Wirtschaftspaten Gerd Reinhardt (Dritter von links) bei der Versammlung vor. Bild: lg
Lokales
Oberviechtach
22.12.2014
57
0
Mit der Herausgabe eines Kochbuchs für Schüler und Studenten wollen acht Zehntklässer des Ortenburg-Gymnasiums eine Marktlücke schließen. Sie sind von ihrer Geschäftsidee so überzeugt, dass sie eine Junior-Firma mit der Bezeichnung "Kochbiene" gründeten und sich mit Partnern aus der Wirtschaft zusammentaten, die sie bei der Umsetzung ihrer Vorstellungen tatkräftig unterstützen.

Wie ernst es die jungen Leute mit ihrem Projekt meinen, wurde jetzt bei der Hauptversammlung des Schülerunternehmens deutlich, wo Eltern und Lehrer als Anteilseigener geladen waren, die mit dem Erwerb von Anteilsscheinen zum Preis von zehn Euro Miteigentümer der auf ein Jahr befristeten Schülerfirma wurden.

Wertvolle Paten

Wertvolle Partner der "Kochbiene" sind erfahrene Wirtschaftspaten. Auf dem Gebiet der Rezeptgestaltung ist dies Gerd Reinhardt, der in Schönsee das Restaurant "Guggenmoos" betreibt, während auf dem Sektor Design, Layout und Vermarktung des Kochbuchs das Büro "Schmid + Kreative" von Marko Schmid effiziente Hilfestellung leistet.

Hinter dem Projekt steht als Sponsor die staatliche Spezialbank für Wirtschaftsförderung LfA Förderbank Bayern. Angeboten wird das Projekt von "SCHULEWIRTSCHAFT Bayern" im Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e.V. Das geplante Kochbuch, dessen modernes Design vorgestellt wurde, wird ca. 160 Seiten zählen und in einer Erstauflage von 500 Stück erscheinen.

"Die aufgenommenen 80 Gerichte werden Vorspeisen, Hauptspeisen und Desserts sein", berichtete die Vorsitzende des Schülerunternehmens, Theresa Bösl, aus der Klasse 10b bei der Hauptversammlung im Musiksaal des Ortenburg-Gymnasiums, wo mit Gerd Reinhardt auch der für den Ernährungsteil zuständige Pate vertreten war. Für die Umsetzung des Projekts liegt bereits ein fertiger Ablaufplan vor. Die Rezepte sind weitgehend gesammelt, so dass im Januar 2015 der inhaltliche Aufbau des Kochbuchs und dessen Design in Angriff genommen werden kann.

Auch Kochabende

Die zielgruppenspezifische Ansprache wirkt modern und sogar leicht provokativ. Der Druck und die Vorbereitung der Vermarktung laufen im Februar an, während man im März nächsten Jahres an den konkreten Vertrieb gehen will. Um den Absatz zu forcieren sollen vom Frühjahr bis Sommer neben den eingesetzten Plakaten, Flyern und der Online-Werbung begleitend zur Verkaufsphase auch Kochabende die neue Publikation ins Blickfeld rücken.

Bei der Hauptversammlung boten die Jungunternehmer ihren Firmenteilhabern ein Büfett an, das ebenfalls ihre unternehmerischen Qualitäten unter Beweis stellte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.