Nach Vorlesestunde in der Bücherei führt Klaus Habl durch Oberviechtach - Asylbewerber ...
Stadtspaziergang mit Doktor Eisenbarth

Doktor Eisenbarth (Klaus Habl) hatte in der Familienwoche zu einer Stadtführung eingeladen. Als Begleiter und Dolmetscher für die Asylbewerber hatten sich Angelika Vogl und Dr. Khalil Najjar zur Verfügung gestellt. Bild: frd
Lokales
Oberviechtach
20.05.2015
14
0
Wer sich seiner Sache nicht ganz sicher ist, sollte niemals öffentlich einen Anderen einer Straftat verdächtigen. Das lernten die Kinder bei der Vorlesestunde mit Doktor Eisenbarth (Klaus Habl) in der Stadtbücherei. Hier stand das Buch "Detektivgeschichten vom Franz" im Mittelpunkt.

Direkt nach der Vorlesestunde lud Habl im Eisenbarth-Kostüm zu einer kleinen Stadtführung ein. Dazu hatten sich auf dem Marktplatz vor allem Asylbewerber eingefunden, die sich die Innenstadt einmal etwas näher erklären lassen wollten. Als Begleiterin hatte sich Angelika Vogl und als Dolmetscher Dr. Khalil Najjar zur Verfügung gestellt, der den Interessierten aus Syrien, Irak und Armenien die Ausführungen von Doktor Eisenbarth übersetzte. Der berühmteste Sohn der Stadt wusste so einiges über den Dr. Max- und Margret-Schwarz-Brunnen, den Maibaum (32 Meter) und Kirchturm (34 Meter) zu erzählen. Im Fundus erläuterte er einiges über das Festspiel und zeigte weitere Sehenswürdigkeiten. Dabei wurde deutlich, dass viele schon über gute Ortskenntnisse verfügen. Auch dieser Rundgang diente der Integration, wofür die jungen Frauen und Männer so dankbar sind.
Weitere Beiträge zu den Themen: Straftat (812)Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.