Nicht nur des Müllers Lust

"Gut zu Fuß" sind diese Mitglieder, die für viele Wanderungen und hohe Kilometerleistungen ausgezeichnet wurden. "Wenn ich in Pension bin, marschiere ich auch mit", stellte Bürgermeister Heinz Weigl (rechts) in Aussicht. Bild: frd
Lokales
Oberviechtach
16.03.2015
0
0

Was bewegt Menschen dazu, oft zwei Mal an einem Wochenende früh aufzustehen und weite Fahrten zu Wandertagen zu unternehmen? Beim TSV ist das Wandern nicht nur des Müllers Lust, wie die Jahreshauptversammlung zeigte, bei der viele Wanderer ausgezeichnet wurden.

Wie immer recht zügig ging die Jahreshauptversammlung der Wanderabteilung des TSV Oberviechtach über die Bühne. Da sich die Wanderer sowieso jeden zweiten Donnerstag im Monat treffen, sind die Mitglieder über das Vereinsgeschehen bestens informiert und am Ende wartet immer auch eine gute Brotzeit. Trotzdem, so Abteilungsleiter, Alois Früchtl in seinem Jahresbericht, war dieses Jahr wieder ein besonders: für den "Permanenten Wanderweg", der auch über den "Goldsteig" führt, wurde die TSV-Wanderabteilung bundesweit in der Kategorie "Land und Natur" mit dem dritten Platz ausgezeichnet. Zudem wurde der Verein vom Bürgermeister und Schirmherrn der Wandertage, Heinz Weigl, im Rathaus zur Entgegennahme der Urkunde empfangen.

"Auch unser eigener Wandertag ist wieder zu einem tollen Erfolg geworden und beim "Seniorennachmittag" dürften wir die Senioren bewirten, die sich bei der Musik der Hobbymusiker sichtlich wohl fühlten", berichtete Alois Früchtl weiter. Bei der "Wander-Weltmeisterschaft" in Österreich belegte man einen guten neunten Platz belegt, worauf die Wanderer mit recht stolz sein können. Da die Wanderer auch bei vielen Veranstaltungen in der Region Oberviechtach dabei waren, kann auch dieses Jahr wieder als ein sehr gut gelungenes in die Geschichte der TSV- Wanderer eingehen.

Früchtl dankte allen, die dazu ihren Beitrag geleistet und vor allem beim eigenen Wandertag wieder "angepackt" haben. Auf seine Leute, so Früchtl, könne er sich eben verlassen. Einer der Höhepunkt war die Ehrung einiger Mitglieder für absolvierte Wanderungen und Kilometerleistungen, die sich wahrlich sehen lassen können (siehe Info-Kasten).

Ein Blick in die Kasse zeigte, dass sich die Wanderer die sich anschließende und von Vereinswirtin Rita Grundler zubereitete Brotzeit durchaus leisten können. Der IVV-Wandertag in Oberviechtach findest am 28./29. März statt.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.