Oberviechtacher Handball-Herren erwarten Tabellenführer HSG Naabtal
Debakel vergessen machen

Kein Durchkommen: Auf Tobias Wild und Christian Mösbauer sowie die HV-Defensive kommt gegen die HSG Naabtal Schwerstarbeit zu. Bild: mhs
Lokales
Oberviechtach
04.12.2015
2
0
Der Endspurt vor der Weihnachtspause beginnt. An den nächsten zwei Wochenenden stehen den Aktiven des HV Oberviechtach zahlreiche Begegnungen ins Haus. Los geht's am zweiten Advents-Wochenende, wenn acht Teams an den Start gehen. Sechs Partien gehen in der Gymnasiumhalle über die Bühne.

Zwei Wochen hatte die erste Herrenmannschaft Zeit, sich vom Debakel gegen den Ostbayerischen HC (18:38) zu erholen und neu auf den restlichen Verlauf der Vorrunde zu fokussieren. Mit der HSG Naabtal am Sonntag, 6. Dezember, und der SG DJK SB/SC Regensburg II (12. Dezember) warten zwei gefährliche Kontrahenten auf die Mannschaft von Jan Vetrovec. Zu ungewohnter Zeit um 18 Uhr empfängt der HV den Tabellenführer HSG Naabtal in der Gymnasiumhalle. Die Gäste kassierten in der Vorwoche die erste Saison-Niederlage gegen die SG DJK SB/SC Regensburg II.

Sie werden daher bestrebt sein, in der Doktor-Eisenbarth-Stadt wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden. Die HSG verfügt über einen ausgeglichenen Kader, der sich aus erfahrenen Kräften wie Matthias Frankerl oder Stefan Moritz und technisch sehr versierten Spielern wie Niklas und Valentin Deml zusammensetzt. Einen Eindruck von der Stärke der noch in der A-Jugend spielberechtigten Akteure bekam der HV beim Doktor-Eisenbarth-Turnier, das die HSG für sich entschied.

In 60 Minuten wird sehr viel Arbeit auf die HVler zukommen. Das Team von Jan Vetrovec sollte technische Fehler vermeiden, denn die Gäste verstehen es, blitzschnell von Abwehr auf Angriff umzuschalten. In der eigenen Defensive muss es den Fichtenstädtern gelingen, kompakt und stabil zu stehen. Im Vergleich zum Auftritt vor zwei Wochen erwartet Vetrovec von seinen Spielern von Beginn an Konzentration, dass die Partie nicht schon zur Halbzeit entschieden ist.

Zwei Heimspiele stehen bereits am Samstag für den HV an. Zunächst empfängt die männliche A-Jugend um 13 Uhr die SG Moosburg. Die Gäste aus Oberbayern stellen für die A-Junioren des HV eine unbekannte Größe dar. Bereits den Auftakt in die Rückrunde absolviert die weibliche B-Jugend I in der Bezirksoberliga. Am Samstag um 15 Uhr trifft das Team auf den FC Neunburg vorm Wald.

Nach zwei Spielausfällen in Folge ist am Sonntag um 12 Uhr die weibliche C-Jugend in der Gymnasiumhalle wieder gefordert. Zu Gast ist die HG Naila. Zum zweiten Heimspiel in Folge tritt die männliche B-Jugend am Sonntag um 14 Uhr auf das Handballfeld. Mit der SG Marktleuthen/Niederlamitz stellt sich ein unbekannter Kontrahent in der Gymnasiumhalle vor. Das Vorspiel vor dem Auftritt der ersten Herrenmannschaft obliegt der weiblichen B-Jugend II. Am Sonntag um 16 Uhr ist die TS Regensburg zu Gast.

Die weiteste Fahrt des Wochenendes steht der weiblichen D-Jugend ins Haus. Am Sonntag ab 10 Uhr ist die Mannschaft in Diepersdorf zu Gast. Am Sonntag ab 10 Uhr ist die weibliche E-Jugend beim Turnier in Regensburg zu Gange.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.