Ovigo zieht Bilanz: Bei 11 Aufführungen rund 1000 Zuschauer begeistert - Pläne
"Die Verwandlung" im Visier

Lokales
Oberviechtach
06.11.2015
11
0
Das Ovigo-Theater hat ein aufregendes Bühnenjahr 2015 hinter sich gebracht. Nun wird Bilanz gezogen und auf das Jahr 2016 geblickt - mit mehreren spannenden Produktionen.

Vor etwas über einem Jahr hat der langjährige Chef des Ovigo-Theaters (vor 2012 "Ortenburg Ensemble") Wolfgang Pöhlmann die Leitung des Ensembles an Florian Wein und Julia Ruhland übergeben. Seitdem haben sich die Oberviechtacher Theatermacher in Windeseile weiterentwickelt und können nun auf ein extrem erfolgreiches Jahr 2015 zurückblicken.

Im Frühjahr begeisterte Ovigo mit dem Stück "Der Gott des Gemetzels" (Yasmina Reza) in Oberviechtach, Neunburg vorm Wald, Regensburg und mit einem Gastspiel in Nürnberg. Es sollte das Regie-Debüt von Florian Wein werden und hinterließ schließlich vor insgesamt rund 500 Zuschauern mächtig Eindruck.

Im Herbst tobte sich erstmals Julia Ruhland auf dem Regiestuhl aus und brachte den gewagten Jugend-Thriller "Diamond Lucy" vor insgesamt rund 300 Zuschauern in Oberviechtach und Neunburg vorm Wald auf die Bühne. Auch diese Inszenierung sollte einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Florian Wein hatte das Stück (das aus der Feder von Claudia Widmann stammt), in eine spezielle, lokale Version gebracht. Zum Abschluss des Theaterjahres hat sich Ovigo noch an ein Special gewagt. Zur Einweihung des neuen Mehrgenerationentreffs der AWO in Oberviechtach, wurde der absurde Klassiker "Die Unterrichtsstunde" (Eugène Ionesco) zum Besten gegeben. Das Publikum reagierte ebenso verblüfft wie begeistert - auch bei den letzten beiden Aufführungen im Regensburger "W1". Ovigo brachte damit erstmals drei Produktionen (elf Aufführungen) in einem Jahr auf die Bühne, bei denen 13 Schauspieler mitwirkten - vor insgesamt rund 1000 Zuschauern.

Die Pläne für 2016 sind schon sehr weit fortgeschritten. Die Oberviechtacher stellen gerade einen abwechslungsreichen, spannenden Spielplan auf die Beine. Künstlerischer Leiter Florian Wein ließ die ersten "Katzen schon aus dem Sack": Im Frühjahr wird das moderne Drama "Lucky Happiness Golden Express" gespielt, das in unnachahmlicher Weise komische und tragische Elemente verbinden wird. Die Aufführungen werden in Oberviechtach, Neunburg, Regensburg und Nürnberg sein.

Im Herbst 2016 bringt Ovigo eine eigene Version der Kafka-Erzählung "Die Verwandlung" auf die Theaterbühne. Das Stück schreibt Florian Wein selbst. Außerdem soll im Winter 2016 erstmals ein Stück für Kinder - wahrscheinlich ein Märchen - gezeigt werden. Weitere Informationen gibt es unter www.ovigo-theater.de.
Weitere Beiträge zu den Themen: Thriller (817)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.