Pleite im Spitzenspiel

Knapp mit 19:22 verloren die Handballerinnen der B-1-Jugend des HV Oberviechtach das Spitzenspiel gegen die HG Hemau Beratzhausen. Bild: vöt
Lokales
Oberviechtach
23.10.2015
6
0

Zum Spitzenspiel in der Bezirksoberliga empfingen die Handballerinnen der B-1-Jugend des HV Oberviechtach die HG Hemau/Beratzhausen. Allerdings stand die Partie von Beginn an unter schlechten Vorzeichen.

(vöt) Den Gastgeberinnen stand zu Beginn der Partie keine etatmäßige Torfrau zur Verfügung. Dieser Umstand machte sich bemerkbar: Die Gäste konnten sich auf drei Treffer absetzen (2:5). Im weiteren Verlauf des ersten Durchgangs fingen sich die HV-Juniorinnen. Sie konnten nicht nur ausgleichen, sondern zum Seitenwechsel mit 13:12 in Front gehen. Im zweiten Spielabschnitt blieb die Begegnung zunächst umkämpft mit wechselnden Führungen. Im weiteren Spielverlauf machte sich der Kräfteverschleiß beim HV bemerkbar, und die Gäste konnten sich vorentscheidend auf 16:20 absetzen. Die Landgraf-/Bauer-Schützlinge versuchten nochmals dem Geschehen eine Wende zu geben, doch die Punkte gingen mit 19:22 an die HG Hemau/Beratzhausen.

Zu ihrem zweiten Heimspiel empfing die männliche C-Jugend den HC Weiden. Die Mannen von Markus Wild und Tobias Reil fanden von Beginn an ins Geschehen und ließen in den ersten acht Minuten keinen Treffer der Max-Reger-Städter zu (5:0). Bedingt durch diese klare Führung schlichen sich einige Unkonzentriertheiten ein, dennoch baute der HV die Führung bis zur Halbzeit auf 15:8 aus. In den zweiten 25 Minuten ließen C-Junioren nichts mehr anbrennen. Nach Ablauf der Spielzeit hieß es 30:14 für die Mannschaft, die nun sehr gut gerüstet in die Spitzenpartie bei der JHG Regensdreieck geht.

Ebenfalls mit dem HC Weiden hatte es die weibliche C-Jugend zu tun. Die Mädchen von Torsten Ahnert fanden zunächst nicht in das Spiel. Der HC Weiden lag zum Halbzeitpfiff des Unparteiischen aus Wackersdorf nicht unverdient mit 5:8 in Front. In der zweiten Halbzeit steigerten sich die Gastgeberinnen.

Es bestand sogar die Möglichkeit dem Spiel noch die Wende zugeben, doch überhastete Torwürfe ermöglichten dem HC die Chancen zu Konterangriffen. Am Ende hieß es 13:16 aus Sicht der C-weiblich. Die Mädchen der B-2-Jugend holten gegen die DJK Neumarkt gelang mit 20:8 den zweiten Heimerfolg in der Saison.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.