Raiffeisen auf Expansionskurs

Energieberater Norbert Keil (von links), die Vorstände Christian Seidl und Bernhard Werner sowie Bürgermeister Max Völkl stellten sich bei der Gebietsversammlung zum Erinnerungsbild. Bild: bgl
Lokales
Oberviechtach
06.05.2015
0
0

"Tradition, Fortschritt, Nachhaltigkeit - das ist der Dreiklang, der die Volks- und Raiffeisenbanken und auch die Raiffeisenbank im Naabtal seit über 100 Jahren so einzigartig und erfolgreich macht": Das war der Tenor der Gebietsversammlung.

Mit der oben zitierten Feststellung eröffnete Vorstand Bernhard Werner im "Binnerschreiner" Tännesberg die Gebietsversammlung für das Geschäftsgebiet Oberviechtach, Tännesberg, Winklarn und das Schönseer Land. Ihre Verbundenheit zeigten auch Bürgermeister Max Völkl aus Tännesberg, Birgit Höcherl, Schönsee, Manfred Dirscherl, Weiding und Gerald Reiter aus Stadlern.

Neue Karte

Das Totengedenken galt besonders dem langjährigen Mitarbeiter Richard Dietl aus Schönsee und dem ehemalige Aufsichtsratsvorsitzenden Fritz Schießl aus Oberviechtach. Vorstand Werner befasste sich kurz mit den Vorteilen der "goldenen VR-Bank Card" für Mitglieder und deren Unterschied zur normalen EC-Karte. Vor allem sollen der Genossenschaftsgedanke damit gepflegt und die Vorteile über die Bankgrenzen hinaus erlebbar gemacht werden sowie die Kaufkraft in der Region gehalten werden.

Diese Mitgliederkarte wird ohne Zusatzkosten mit der nächsten Hauptausstattung im Herbst kommen. Vorstand Christian Seidl berichtete über die durchwegs positive Entwicklung der 281 bayerischen Volks- und Raiffeisenbanken. Mit einem Anstieg der Bilanzsumme um 3,5 Prozent auf 141 Milliarden Euro blieben die bayerischen Kreditgenossenschaften auf Expansionskurs. Das Wachstumstempo konnte im Vergleich zum Vorjahr sogar gesteigert werden. Auch die Bilanzsumme der "Raiffeisenbank im Naabtal" konnte im Berichtsjahr um 18,3 Millionen Euro auf 622,8 Millionen Euro erhöht werden.

Stärkung der Wirtschaft

"Damit wir überall in Ihrer Nähe sind", so Seidl, werden im Geschäftsgebiet 13 Geschäftsstellen unterhalten, die fast 37 200 Kunden mit ca. 75 400 Konten betreuen. Daraus ergibt sich, dass rund zwei Drittel der Bevölkerung des Geschäftsgebiets Raiffeisenkunden sind. Im Geschäftsgebiet haben insgesamt 164 Beschäftigte einen sicheren, zukunftsorientierten und heimatnahen Arbeitsplatz.

Die Raiffeisenbank im Naabtal leistet damit auch einen beachtlichen Beitrag zur Stärkung der heimischen Wirtschaft und sichert Arbeitsplätze in der Region. "Auch unserer gesellschaftlichen und sozialen Aufgabe sind wir nachgekommen", so der Sprecher. Mit Mitteln aus dem Zweckertrag des Gewinnsparens wurden mit 84 000 Euro soziale, karitative, kulturelle und sportliche Einrichtungen unterstützt. Die Wurzeln der Raiffeisenbanken liegen im Warengeschäft und hier mit den Lagerstätten Schönsee, Oberviechtach, Weidenthal und Knölling. Die Raiffeisenbank im Geschäftsgebiet Naabtal sei mit einem Marktanteil von über 60 Prozent der Finanzierer der Landwirtschaft. Im Warenstandort Schönsee gilt Raiffeisen als ein zusätzlicher Nahversorger durch Markt, Tankstelle, Werkstatt, Landmaschinenhandel sowie der Agrarsparte. "Energetische Gebäudesanierung - sinnvoll oder nicht?": Diese Frage stellte Energieberater Diplomingenieur Norbert Keil.

Bei dieser Frage gehe es zunächst um die grundlegende Feststellung, dass fossile Energieträger endlich sind, dass mit der Abnahme der Vorräte die Preise steigen und dass hoher Energieverbrauch Treibhausgase freisetzt. In Deutschlands Gebäuden werden 40 Prozent der Energie verbraucht. Der größte Teil der Gebäude ist älter als 40 Jahre. Im Jahr 2013 wurden in der BRD 53,7 Milliarden Euro für Warmwasser, Klimatisierung und Beleuchtung ausgegeben. Die häufigsten Kritiken einer energetischen Gebäudesanierung sind, dass die versprochenen Einsparungen nicht erreicht werden. Dagegen ist aber einzuwenden, dass eine fachgerechte Dämmung 50 Jahre hält und die Summe der Einsparmöglichkeiten durch Dämmmaßnahmen etwa 28 Prozent beträgt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.