Rechtspfleger in der Klinik

Lokales
Oberviechtach
03.12.2015
57
0
Im Zug der Behördenverlagerung erhält Oberviechtach mittelfristig 20 qualifizierte Arbeitsplätze für Rechtspfleger zuzüglich weiterer Stellen für Servicepersonal (wir berichteten). Die Behörde in Oberviechtach wird künftig hauptsächlich das Grundbuchamt beim Amtsgericht München unterstützen und auf die bundesweite Einführung des elektronischen Datenbankgrundbuchs vorbereiten.

Sie wird langfristig in der ehemaligen Zweigstelle des Amtsgerichts Schwandorf in der Bezirksamtsstraße in Oberviechtach untergebracht. Dieses staatseigene Gebäude muss allerdings für die neue Nutzung zunächst saniert werden. Um wegen der notwendigen Sanierungsarbeiten mit der Verlagerung bereits im Jahr 2016 beginnen zu können, werden vorübergehend Räumlichkeiten in der Asklepios-Klinik angemietet. "Der Mietvertrag für die vorübergehende Unterbringung der Grundbuch-Umschreibungsstelle für das Amtsgericht München ist unterschrieben. Die Verlagerung kann damit Anfang 2016 mit zunächst fünf Rechtspflegern sowie einer Servicekraft beginnen. Das ist ein wichtiger Schritt zur schnellen Umsetzung der beschlossenen Verlagerung", teilten Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder und Justizminister Prof. Dr. Winfried Bausback aus Anlass der Unterzeichnung des Mietvertrages durch die Immobilien Freistaat Bayern (IMBY) mit.

In der Asklepios-Klinik in der Teunzer Straße in Oberviechtach werden ab 1. Januar 2016 rund 500 Quadratmeter Nutzfläche für zunächst zwei Jahre angemietet.
Weitere Beiträge zu den Themen: Markus Söder (1507)Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.