Regina Uschold feiert im Altenheim 85. Geburtstag
Wieder guter Dinge

Schon am Vormittag kamen neben Familienmitgliedern Heim- und Pflegedienstleiterin Katharina Schneider (Zweite von links) und Bürgermeister Heinz Weigl (hinten Bildmitte) zum Gratulieren. Am Nachmittag feierte die "Großfamilie Uschold" die Jubilarin. Bild: frd
Lokales
Oberviechtach
24.06.2015
4
0
Erst gut zwei Monate ist es her, dass Regina Uschold daheim stürzte. Nun aber ist sie wieder guter Dinge und feierte im Oberviechtacher Alten- und Pflegeheim im Kreis ihrer "Großfamilie" ihren 85. Geburtstag. Die Jubilarin erblickte am 14. Juni 1930 mit dem Geburtsnamen Zwicknagl in Rötz das Licht der Welt und musste nach ihrer Schulzeit in der elterlichen Landwirtschaft und Metzgerei mitarbeiten.

1956 heiratete sie Josef Uschold aus Maximilianshof und einige Jahre später baute sie mit ihm zusammen in der Nunzenrieder Straße ein Haus, in dem ihre beiden Söhne und eine Tochter eine schöne Kindheit in fürsorglicher Obhut verbringen konnten. Nach ihrer Tätigkeit bei der Firma Müller & Söhne sorgte Regina Uschold auch 17 Jahre lang in der Berufsfachschule für Sauberkeit und hat damit neben der Kindererziehung auch ihren Beitrag zum Familienunterhalt geleistet. Zum 85. Geburtstag gratulierten auch sieben Enkel und zwei Urenkel.

Bürgermeister Heinz Weigl sowie Heim- und Pflegedienstleiterin Katharina Schneider wünschten wie viele weitere Gratulanten noch viele Jahre in Zufriedenheit. Nachdem Regina Uschold bereits fünf Jahre daheim durch ihre Familie gepflegt worden ist, entschloss sie sich nach ihrem Sturz, ins Oberviechtacher Altenheim zu gehen, zumal dort auch ihre Tochter Erika arbeitet und sie viel Besuch erhält. Am Ehrentag war dann die ganze Familie da und feierte die Jubilarin, die immer noch der Familienmittelpunkt ist.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.