Rote Rosen und Kaminkehrer

Lokales
Oberviechtach
26.09.2014
13
0
Durch ein Spalier mit roten Rosen schritten am Samstag Sabrina und Andreas Leibl nach ihrer Trauung in der Oberviechtacher Pfarrkirche St. Johannes. Da Braut und Bräutigam in der gleichnamigen Fahrschule arbeiten, hatten sich ehemalige Fahrschüler verabredet, sie gemeinsam an der Kirchentreppe zu empfangen. Mit dem frisch gebackenen Ehemann musste Sabrina Leibl (geborene Gießübl) außerdem durch ein Bettlaken mit herzförmigem Ausschnitt steigen.

Dafür, dass in dieser Ehe nichts schiefgehen kann, sorgte ein Kaminkehrer, der nach dem Ja-Wort vor Kaplan Konrad Maria Ackermann einer der ersten Gratulanten war.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)September 2014 (8406)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.