Schüler fertigen bei Zollner einen LED-Cube
Würfel leuchten

Das fertige Endprodukt wurde von Oberstudiendirektor Günter Jehl (zweite Reihe rechts) und dem Organisator, Oberstudienrat Johannes Klug (links), an die stolzen Schüler ausgehändigt. Bild: lg
Lokales
Oberviechtach
29.06.2015
5
0
Die Preisträger der Wissenschaftsmesse "Virtual Science Fair" des Ortenburg-Gymnasiums durften sich auf einen etwas anderen "Schultag" freuen. Für die 21 Jungforscher der 7. Jahrgangsstufe standen nicht Mathematik oder Englisch auf dem Stundenplan, sondern Löten. Angeboten wurde der Kurs von der Firma Zollner aus Zandt.

Unter der Leitung der beiden Ausbilder Werner Hoffmann und Josef Schwürzinger und mit der intensiven Hilfestellung der aktuellen Auszubildenden fertigten die Schüler einen LED-Cube, also einen beleuchteten Würfel. Nach einem kurzen Crashkurs im Löten erreichten die Gymnasiasten sehr schnell eine erstaunliche Fertigkeit im Umgang mit Lötkolben und Lötzinn, so dass sie sehr schnell das eigentliche Projekt im Angriff nehmen konnten. Die Schüler mussten 27 grüne LEDs in drei Ebenen, Widerstände, Kondensatoren und Transistoren auf einer Platine auflöten. Es mussten Drähte geschnitten, gezogen und gebogen werden, um dann mit diesen die einzelnen Bauteile miteinander verlöten zu können.

Die Idee für diese Veranstaltung entstand bei der letztjährigen Abiturmesse. Das OGO ist als Anwärterschule ins MINT-Excellence-Center-Netzwerk bemüht, das Förderangebot mit externen Partnern auszubauen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.