Senioren besichtigen die Hafenrichter GmbH
Nahwärme nutzen

Richard Hafenrichter (Achter von links) informierte die Feuerwehr-Senioren über das Heizhaus mit Hackgutkessel (ausgelegt für acht Wohnhäuser), sowie über Neuheiten bei Heizungsanlagen und Badausstattungen. Bild: nid
Lokales
Oberviechtach
07.11.2014
21
0
Der Seniorenstammtisch der Feuerwehr Oberviechtach, mit Betreuer Johann Lößl, hatte diesmal kein Lokal als Ziel gewählt. Denn die Gruppe wurde von den Geschäftsführern Hannelore und Richard Hafenrichter im Beratungsraum der Firma Hafenrichter GmbH im Industriegebiet West bewirtet.

Doch zuvor absolvierten die 15 Teilnehmer eine Besichtigung des Traditionsbetriebes in der Watzlikstraße. Richard Hafenrichter freute sich über das Interesse und begann seine engagiert vorgetragenen Ausführungen im neuen Heizhaus mit Hackgut-Kessel. Die erweiterbare Anlage ist derzeit für acht Wohnhäuser ausgerichtet. Neben den eigenen Gebäuden sind bereits zwei Häuser für die Wärmeversorgung angeschlossen, weitere folgen. Hafenrichter informierte über die vielseitigen Möglichkeiten von Heizsystemen und gab auch technischen Details. Die Wirtschaftlichkeit einer Anlage habe stets Priorität, betonte er. Weitere Infos betrafen Lagerbestand, Ersatzteile und Notrufregelung.

In der Halle im Industriegebiet ging's zunächst in die Spenglerei. Besonders erstaunt zeigten sich die Teilnehmer über die Bäder-Ausstellung. Highlight war eine Dusche, die auch als Dampfbad genutzt werden kann, ausgestattet mit Regenbrause, Farblicht, Musik, Sole, Nebeldüsen und Keramiksitzheizung.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.