Senioren unter neuer Regie

Als neue Vorsitzende kümmerst sich Ernestine Niederalt (Mitte) um den Seniorentreff "St. Johannes". Unterstützt wird sie von den beiden Stellvertreterinnen Gabi Florschütz und Anni Sandhöfner (von links) und Stadtpfarrer Alfons Kaufmann sowie von Renate Flaschel, Kathi Schießl und Kaplan Martin Popp. Bild: nid
Lokales
Oberviechtach
25.09.2015
7
0

21 Jahre lang fungierte Kathi Schießl als Vorsitzende im Seniorentreff und setzte sich dabei unermüdlich für ein abwechslungsreiches Programm ein. Ein offizieller Wahlgang bestätigte nun ihre Nachfolgerin. Diese ist jünger und kann auf einen Mitarbeiterstamm setzen.

Der "Seniorentreff St. Johannes" steht unter neuer Führung. Wie Stadtpfarrer Alfons Kaufmann feststellte, hat sich damit ein Generationswechsel vollzogen. Neu ist auch, dass zusätzliche Mitarbeiterinnen Aufgaben übernehmen.

21 Jahre lang hatte Kathi Schießl jeden Donnerstag für das Seniorentreffen im Pfarrheim die Verantwortung getragen und dieses geleitet. Beim letzten Termin in der Vorwoche verwies Pfarrer Kaufmann auf den Ehrenamtsabend im Januar, als er der Leiterin des Treffens eine Ikone überreicht hatte (wir berichteten). Noch einmal bedankte sich der Geistliche für die geleistete Arbeit. Für Schießl kümmert sich nun seit Mai Ernestine Niederalt um die Senioren. "Ich musste aber von meinem vorhergehenden Amt doch etwas Abstand gewinnen", begründet sie eine zeitliche Verzögerung. Eine Formalität stand dem Amtsantritt dabei allerdings noch im Wege: Es galt, die neue Leiterin offiziell zu wählen. Einstimmig erhielt Ernestine Niederalt die Stimmen der Mitglieder als Vorsitzende des Seniorentreffs. Ihr zur Seite stehen als gleichberechtigte Stellvertreter Anna Sandhöfner und Gabi Florschütz, weitere Mitarbeiterinnen sind Kathi Schießl und Renate Flaschel.

Kaplan Martin Popp stellte sich bei einem Kurzbesuch vor. Er freue sich, dass er hier Kaplan sein dürfe und hoffe auf eine schöne Zeit.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.