Sieg im Spitzenspiel

Lokales
Oberviechtach
18.03.2015
6
0
Für die Oberviechtacher Tischtennisspieler standen zahlreiche Begegnungen auf dem Spielplan. Im Spitzenspiel der 3. Bezirksliga Ost empfing die erste Jugendmannschaft als Tabellenzweiter den Spitzenreiter vom TSV Detag Wernberg. Die Hausherren gingen mit 5:0 in Führung. Diesen Vorsprung gaben sie nicht mehr aus der Hand und gewannen mit 8:1. Die Punkte holten Albin Troglauer/ Julian Winklmann, Jannik Fricke/Nico Troglauer, Jannik Fricke, Albin Troglauer und Julian Winklmann (je 2). Dennoch müssen die Oberviechtacher auf einen weiteren Ausrutscher der Wernberg hoffen, um sie möglicherweise vom Spitzenplatz zu verdrängen.

Die erste Herrenmannschaft reiste zum Tabellenführer der 1. Kreisliga, dem TuS Dachelhofen II, und unterlag mit 2:9. Die Punkte erspielten im Doppel Rainer Kuplent/Karl Rossmann und im Einzel Thomas Gürtler. Für die zweite Herrenmannschaft stand das Auswärtsspiel bei den SF Bruck 96 V in der 4. Kreisliga auf dem Spielplan. Am Ende setzten sich die Oberviechtacher nach drei Doppelsiegen und Erfolgen von Henry Seifert (2), Rainer Kuplent, Karl Rossmann, Albin Troglauer, und Nicole Most mit 9:1 durch. Somit kommt es am letzten Spieltag zu einem Finalspiel um den zweiten Aufstiegsplatz.

Die dritte Herrenmannschaft verlor gegen den ASV Burglengenfeld mit 2:8. Erfolgreich für den Gastgeber war Thomas Gürtler (2). Für die Jungen II ging es zur zweiten Mannschaft vom TSV Detag Wernberg. Die Gäste unterlagen mit 6:8. Die dritte Jugendmannschaft war der Gastgeber für die dritte Wernberger Mannschaft in der 2. Kreisliga und gewann mit 8:5. Dadurch ist dem Team der zweite Aufstiegsplatz in die 1. Kreisliga nicht mehr zunehmen. Für die Bambini gab es einen Doppelstart. Im ersten Spiel setzten sie sich mit 8:1 gegen den TSV Stulln durch. Die zweite Partie gewannen sie 8:0 gegen den TV Glück-Auf Wackersdorf.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.