Sorge überlagert Weitsprung

Die Gesamtsieger in den Altersklassen präsentieren in der ersten Reihe ihre Urkunden; dahinter die Gewinner in den Einzeldisziplinen. Bilder: frd (2)
Lokales
Oberviechtach
23.07.2015
124
0

Körperliche Fitness ist eine unabdingbare Voraussetzung für den Soldatenberuf. Beim Leichtathletik-Sportfest in der Grenzlandkaserne gab es deshalb auch hervorragende Ergebnisse in den verschiedenen Disziplinen. Allerdings fiel heuer nicht nur die Siegesfeier aus.

Bei den Wettbewerben konnten auch die Bedingungen für das "Deutsche Sportabzeichen" erfüllt werden. Waren die Soldaten den Tag über noch voller Ehrgeiz und Freude am Sport, so stand bei der Siegerehrung die Sorge um zwei auf der Autobahn verunglückten Kameraden im Mittelpunkt.

Bataillonskommandeur Mario Brux informierte die Soldaten seines Bataillons darüber, dass einer der beiden mittlerweile außer Lebensgefahr sei, der andere werde gerade zur Stunde am Kopf operiert. Aus diesem Grund habe er auch die "Spaßveranstaltungen" dieses Sportfestes, das Fußballspiel der Offiziere gegen die Unteroffiziere und das "Fischerstechen" im Löschweiher der Kaserne abgesagt. Denn dieser Tag solle der Hoffnung auf die vollständige Genesung der beiden Kameraden gelten. Dennoch lobte der Kommandeur die erbrachten hervorragenden sportlichen Leistungen, die das Ergebnis eines kontinuierlichen sportlichen Trainings seien.

Die geplante Abschlussfeier fiel aus und es wurden nur die Sieger bekanntgegeben sowie Urkunden und Pokalen überreicht. Der Gesamtsieger des Tages wurde Oberstabsgefreiter Christopher Lanzl (2./Panzergrenadierbataillon 122).

Die Besten in den verschiedenen Altersklassen waren Gefreiter Mario Holzwarth, Stabsgefreiter Manuel Rothe, Oberstabsgefreiter Christopher Lanzl, Oberstabsgefreiter Mario Adamietz, Hauptmann Olaf Niederdräing, Major Patrick Tanz, Hauptfeldwebel Rene Grychnik, Oberstabsfeldwebel Siegfried Ertl und Stabsfeldwebel Gunnar Steudel. Auch für die Einzeldisziplinen wurden Siegerlisten erstellt und zwar für 3000-Meter-Lauf, Steinstoßen, 100-Meter-Sprint, 50-Meter-Sprint, Kugelstoßen, Weitsprung und Hochsprung. Beim Fußballturnier siegte die 1. Kompanie, die weiteren Plätze belegten Stabszug und 4. Kompanie. Beim Tauziehen und im Volleyballspiel landete die 2. Kompanie auf Platz eins.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.