Spende des Rotary-Clubs Oberpfälzer Wald - Im Automatenraum der Sparkasse installiert
"Defi" kann im Notfall leben retten

Die beiden Ärzte (von rechts) Dr. Friedrich Keller und Dr. Hermann Krämer übergaben den Defibrillator (in der grünen Schale), gesponsert vom Rotary-Club Oberpfälzer Wald, offiziell an die Bevölkerung, die durch (von links) Gebietsdirektor Wunibald Zwack, Bürgermeister Heinz Weigl und Sparkassen-Geschäftsleiter Stefan Hörmann, vertreten war. Bild: frd
Lokales
Oberviechtach
15.01.2015
26
0
Wenn jemand auf der Straße eine Herzattacke oder gar einen Herzstillstand erleidet, muss möglichst schnell geholfen werden, denn jede Minute ist dann kostbar. Nun kann die Bevölkerung in so einem Fall schnell handeln, denn im Zugangsraum der Sparkasse wurde ein "Defibrillationsgerät" (Defi) installiert, das für alle zugänglich im Notfall genutzt werden kann.

Der Präsident des Rotary-Clubs Oberpfälzer Wald, Dr. Hermann Krämer und Dr. Friedrich Keller übergaben nun das "Defi" offiziell an die Bevölkerung. Wie Dr. Krämer ausführte, ist schon vor einiger Zeit auf Anregung von Dr. Keller in Neunburg ein frei zugängliches "Defi", gesponsert vom Rotary-Club, installiert worden. Nun haben die Rotarier auch Oberviechtach ein "Defi" im Wert von 1 500 Euro gespendet, das im Notfall lebensrettend sein kann.

Der Automatenraum der Sparkasse, der rund um die Uhr zugänglich und im Zentrum der Stadt liegt, sei als Standort eines "Defis" der ideale Ort und da dieser Raum auch kameraüberwacht ist, kann ein eventueller Missbrauch auch schnell geklärt werden. Wie die beiden Ärzte bei der Übergabe erklärten, sei der Zugang zum "Defi" mit einem Schlüssel, der gut sichtbar in einem Glaskasten aufbewahrt wird, leicht möglich.

Es sollte sich niemand vor der Nutzung scheuen, denn nach der Abnahme gebe das Gerät dem Nutzer klare Anweisungen, was getan werden müsse und wie das Gerät einzusetzen sei. Das "Defi" gebe bei seinem Einsatz auch eine erste Diagnose, wobei natürlich vor der Nutzung der Notruf erfolgen und ein Notarzt oder der BRK Rettungsdienst verständigt werden müssen. Falsch könne durch den Nutzer eigentlich nichts gemacht werden und der Notfallpatient könne auch nicht geschädigt werden.

Der Dank von Dr. Krämer und Dr. Keller galt der Sparkasse, bei der Übergabe vertreten durch den Gebietsdirektor Wunibald Zwack und den Oberviechtacher Geschäftsstellenleiter Stefan Hörmann. Da sich die Sparkasse als Dienstleister für die Bevölkerung sehe, so Wunibald Zwack, sei es eine Selbstverständlichkeit, diesen dafür gut geeigneten Raum zur Verfügung zu stellen. Zudem sei auch schon außen ein gut sichtbares Hinweisschild auf das "Defi" angebracht worden, damit es auch von Passanten gesehen werden kann. Bürgermeister Heinz Weigl dankte den Rotariern für diese großherzige Spende und der Sparkasse dafür, dass das "Defi" in ihrem Automatenraum installiert werden konnte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9730)Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.