Stadtpfarrer Alfons Kaufmann appelliert zum Beten - Lichtergottesdienst mit Blasiussegen
Lichtblick für eine menschliche Welt

Die Gruppe Joviba begleitete den Lichtergottesdienst in der Stadtpfarrkirche mit gefühlvoller Musik. Bild: weu
Lokales
Oberviechtach
04.02.2015
1
0
Zu einem Lichtergottesdienst war die Pfarrgemeinde am Abend vor Lichtmess in die Stadtpfarrkirche eingeladen. Viele Kerzen tauchten das Gotteshaus in heimeliges Licht und schafften dadurch die passende Atmosphäre für einen meditativ-besinnlichen Gottesdienst.

Mit einem Text über "das kleine Licht", das auf der Suche nach einer sinnvollen Aufgabe allen Menschen die ersehnte Geborgenheit schenkte, wurde auf das Thema eingestimmt. Finsternis mache unsicher, Menschen fürchteten sich davor, trugen Männer und Frauen des Gottesdienst-Vorbereitungsteams vor. Dunkelheit finde man auch in den Herzen. Dazu sang die Gruppe Joviba rhythmische, harmonische Lieder, die die Texte unterstrichen.

Nach dem Evangelium, das vom Licht unter dem Scheffel erzählte, stellte Dekan Alfons Kaufmann in seiner Predigt das Gebet von Dietrich Bonhoeffer in den Mittelpunkt, das er im Gefängnis geschrieben hatte: "In mir ist es finster, aber bei dir ist das Licht." Auch wenn es in den Menschen finster sei, wenn sie Sorgen und Angst hätten, sollten sie so beten wie Bonhoeffer. Gott wisse den Weg und führe die Menschen, so der Geistliche. "Jesus ist der Lichtblick für die Welt und das Leben", fasste Dekan Kaufmann zusammen und sagte: "Lassen wir das Licht leuchten, damit die Welt menschlicher, wärmer, christlicher wird." Die Band "Joviba" sang "Das Brot des Lebens", und nach der Kommunion erklang das sehr eingängige Lied "Vater, unser Vater", das Michael Fleischer mit dem Akkordeon begleitete. Mit der Aufforderung "Machen wir uns auf den Weg, dass es in der Welt heller wird" und dem Schlusssegen wurden die Gläubigen verabschiedet.

Am Ausgang erhielt jeder ein Licht mit der Aufschrift "Sei Licht!". Anschließend spendeten Pfarrer Kaufmann und Kaplan Konrad Ackermann den Blasiussegen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.