Starke Dorfgemeinschaft

Die drei Erstplatzierten konnten sich über ihre Preise freuen. Vom Leberkäse bekamen auch die Kinder etwas ab, vom Bier jedoch nichts. Bilder: frd (2)
Lokales
Oberviechtach
07.07.2015
2
0

Ein "Dorffest" ist nicht nur ein Fest, bei dem man gut essen und trinken kann. Es festigt auch die guten Verbindungen zwischen den Dorfvereinen und stärkt die Gemeinschaft. Die große Frage war allerdings: Wer wird heuer in Pirkhof das "Bockstechen" gewinnen?

Die Sonne lachte den ganzen Tag hinweg vom Himmel, als die Pirkhofer Dorfgemeinschaft ihr "Dorffest" feierte. Es wird von den drei Dorfvereinen, der Feuerwehr, dem Gartenbau- und Ortsverschönerungsverein und den Almenrauschschützen Pirkhof gemeinsam vorbereitet und abgehalten.

Lange Tradition

Dieses Fest hat schon eine lange Tradition und ist früher in den Anwesen Zinkl oder Hummer gefeiert worden. Seit 2007 das Feuerwehrgerätehaus in Pirkhof fertiggestellt und eingeweiht war, hat dieses Traditionsfest in und um dieses Haus seinen festen Platz und zeigt immer wieder den Zusammenhalt der drei Dorfvereine auf. So war es auch am heuer, denn schon beim Frühschoppen waren die aufgestellten Bänke dicht gefüllt und neben den Dorf- und einigen Nachbarvereinen waren auch die drei Bürgermeister, Heinz Weigl, Christa Zapf und Hans Hösl und zahlreiche Stadträte beim Weißwurstfrühschoppen anwesend,

Auch in der Mittagszeit bleiben einige Küchen kalt und viele Gäste ließen sich die Grillspezialitäten schmecken. Auch der Kinderspielplatz, direkt neben dem Feuerwehrgerätehaus, war immer gut besetzt und die Kinder genossen es, dass ihre Eltern beim Spielen ganz in ihrer Nähe waren. Am Nachmittag war ein reichhaltiges Kuchenbuffet angerichtet und die zahlreichen Gäste genossen einen schönen Nachmittag bei guter Unterhaltung unter den schattenspendenden Schirmen.

Großen Spaß bereitete Kindern und Erwachsenen wieder das "Bockstechen", das mit verbundenen Augen absolviert werden musste. Große Spannung herrschte unter den sieben Mannschaften am Nachmittag bei der Siegerehrung, denn einige "Stecher" waren gewaltig von der Scheibenmitte abgewichen. Den ersten Platz und damit einen Geschenkkorb und einen Kasten Bier hat die Mannschaft "Fuchsboum" in der Besetzung Armin Ismail, Johannes Fuchs und Josef Fuchs gewonnen, die 84 von 90 möglichen Ringen erzielten.

Leberkäse und Bier

Auf den zweiten Platz mit 80 Punkten kam die Mannschaft "Mir halt" mit Gerhard Fleißer, Martin Liebl und Sebastian Pösl, die zwei Kilo Leberkäse und einen Kasten Bier bekamen. Platz drei schließlich holte sich mit 78 Punkten die Mannschaft "Jahrgang 73" , die dafür mit einem Kilo Leberkäse und einem Kasten Bier Brotzeit machen kann.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.