"Tag des Pferdes" erfährt am 4. und 5. Juli Neuauflage - Workshops und Schauprogramm beim PSV
Pferdewelt mit vielen Facetten erleben

Zum Lenken von Gespannen braucht es Geschick und Gefühl. Das Können auf dem Kutschbock wird beim "Tag des Pferdes" ebenfalls vorgeführt.
Lokales
Oberviechtach
25.06.2015
8
0
Der "Tag des Pferdes" dauert in der Eisenbarthstadt ein ganzes Wochenende: Von 4. bis 5. Juli ist auf dem Gelände des Pferdesportvereins das vielfältige Spektrum der Reiterei zu erleben. Die Organisatoren haben neben Workshops auch ein interessantes Schauprogramm "auf die Hufe" gestellt.

"Wer ein Leben lang glücklich sein will, der werde Reiter", besagt ein chinesisches Sprichwort. In Zusammenarbeit mit dem Landesverband des VFD (Vereinigung der Freizeitreiter- und Fahrer in Deutschland) dreht sich auf dem Vereinsgelände Am Sandradl alles um die Leidenschaft am Zügel oder im Sattel. Mit einem umfangreichen Programm möchten der PSV und seine Mitstreiter einen Einblick in die Welt der Freizeitreiter, -fahrer und "Pferdemenschen" ermöglichen.

Der "Tag des Pferdes" wird am Samstag, 4. Juli, mit drei Workshops eröffnet: Kurs 1 beginnt um 10 Uhr und sieht die Themenbereiche Lymphdrainage am Pferd, Landwirtschaftliches Anspannen, Bodenarbeit, Wanderreiten und Bodenarbeit vor. Der zweite Workshop - ebenfalls ab 10 Uhr - befasst sich mit Wanderreitern, berittenem Bogenschießen, Fahren, dem landwirtschaftlichen Anspannen und mit Holzrücken. Im dritten Kurs (Beginn 12 Uhr) stehen Holzrücken und berittenes Bogenschießen auf dem Zeitplan. Bei einem Reiterflohmarkt (10 bis 16 Uhr) sind Schnäppchen rund ums Pferd zu ergattern. Übrigens: Für Samstagmittag hat auch Landrat Thomas Ebeling sein Kommen zugesagt.

Die Anmeldung für die Workshops ist bei Carola Smyrek, Telefon 0160/6563520, smyrek13@web.de, und bei Melanie Meier, Telefon 0151/41625519, melanie.meier@gmx.de bis Samstag, 27. Juni, möglich. Dort können auch weitere Informationen erfragt werden.

Der Öffentlichkeit wird die Vielfältigkeit der Pferdewelt im Freizeitbereich vor allem am Sonntag, 5. Juli, eindrucksvoll vor Augen geführt. Das fünfstündige Schauprogramm auf dem PSV-Gelände sieht folgende Attraktionen und Darbietungen vor:

10 Uhr Fahren-Dressur, 11 Uhr Trail-Parcour, People cutting, 11.30 Uhr Dressurquadrille, Springvorführung, 12 Uhr landwirtschaftliches Anspannen, 12.30 Uhr Ponyreiten, 13 Uhr Handicap-Reiter, Pferdefußball, 13.30 Uhr Pferderasseschau, 14 Uhr Friesen- und Tinkerquadrille, berittenes Bogenschießen, 14.30 Uhr iberische Hengste, Friesen - Kutschen und Reiter, 15 Uhr Fahren-Parcours. Für die Bewirtung sorgt der PSV von 10 bis 16 Uhr.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.