Team "Dara'a" punktet mit Syrern und Handballnovizen
Im Handball vereint

Der Vorsitzende der Jungen Wähler, Martin Zithier, unterstützte zusammen mit Jugendspielern und ehemaligen Handballern die Mannschaft der syrischen Mitbewohner. Bild: weu
Lokales
Oberviechtach
12.08.2015
22
0
Die Jungen Wähler haben schon mehrfach mit dem Handballverein Aktionen unternommen, die der Integration von syrischen Mitbewohnern dienen. Erst kürzlich nahm das Team "Dara'a" am Handballturnier teil. Der Teamname wurde gewählt, weil der Großteil der syrischen Spieler aus der Stadt Dara'a stammt.

Ergänzt wurden sie von ehemaligen Handballspielern und Akteuren der A-Jugend. Martin Zithier, der Vorsitzende der Jungen Wähler, und Michael Lang hatten bereits im Vorfeld Trainingseinheiten anberaumt, so dass das syrische Team den 24. Platz unter 28 Herrenmannschaften erreichte. Dies ist als großer Erfolg zu werten, da die Mannschaft zum Großteil aus Handballnovizen bestand, die ihre erste Begegnung bestritten. Während der Spiele wurde die syrische Mannschaft von vielen Fans unterstützt. Sie hatten während der Spiele und auch am Rahmenprogramm sehr großen Spaß.

"Team Dara'a" wurde im Kreis der Handballer positiv aufgenommen. Viele Spieler anderer Mannschaften fanden lobende Worte bezüglich dieser Integration durch den Handballsport. Martin Zithier sprach dem Handballverein im Namen der Jungen Wähler großen Dank aus, kam doch mit der Teilnahme am Turnier die Integration der Flüchtlinge wieder einen Schritt weiter.

Besonders erfreut zeigte er sich über die freundliche Aufnahme und die gute Unterstützung durch die Zuschauer.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.