THW-Helferverein unterstützt aber auch Jugendarbeit
Krankipper kostet

Lokales
Oberviechtach
13.05.2015
10
0
In Rekordzeit verging die Jahreshauptversammlung des THW-Helfervereins. Trotzdem konnte THW-Chef Hans Deyerl von einer Fülle an Terminen berichten. Unter anderem waren das Gartenfest mit zufriedenstellendem Besuch trotz Regenwetter und die "Kirchweihmontagsfeier" mit Blasmusik und Fischspezialitäten die Vereins-Highlights des vergangenen Jahres.

Die Einnahmen daraus und Spenden aus Aufwandsentschädigungen trugen zu einem leichten Plus in der Kasse bei. Etwas mit Sorge blickte Deyerl auf die laufenden finanziellen Belastungen durch den vereinseigenen Krankipper: Reparaturen, Versicherungsbeiträge und die Anschaffung von Zubehör kosteten laufend viel Geld, so der THW-Chef. Trotzdem sei das Fahrzeug nicht mehr wegzudenken. Viel Geld fließe auch in die Jugendarbeit, wo dieses aber gut angelegt sei. Über Details aus der Kasse berichtete Kassier Andreas Liebl.

Auch in den kommenden Wochen stünden bereits einige Termine an. So zum Beispiel das große Vatertags-Gartenfest an Christi Himmelfahrt, die 150-Jahr-Feier der Feuerwehr Oberviechtach, das Jubiläumsfest des Dieterskirchener Schnupferclubs, Fronleichnam mit dem Hoffest der Stadtkapelle oder das Kinifest. Nach dem Schriftführerprotokoll von Josef Paumer lud Deyerl die Gäste als THW-Chefkoch zu "saftigen Schweinebraten" ein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.