Tischtennis-Nachwuchs bei Carl-Theo-Salberg-Turnier
Gute Platzierungen

Tim Seifert (links) gewann die Konkurrenz bei den Schülern C. Sein Teamkollege Bastian Pawlak feierte mit dem dritten Platz einen gelungenen Turnier-Einstand. Bild: ttv
Lokales
Oberviechtach
23.01.2015
4
0
Beim 54. Carl- Theo-Salberg-Turnier in Straubing erspielten sich die Nachwuchsspieler des Kolping-Tischtennisvereins Oberviechtach beachtliche Ergebnisse. In der Altersklasse der Jugend maß sich Albin Troglauer mit leistungsstärkeren Gegnern. Nach zwei Niederlagen in der Gruppe war für ihn das Turnier beendet.

Bei den Schülern A qualifizierte sich Nico Troglauer mit einem Sieg und einer Niederlage für die Hauptrunde. Erst im Halbfinale unterlag er mit 0:3. Auch im Spiel um Platz drei zog er den Kürzeren und wurde am Ende Vierter. Florian Uschold kam mit zwei Niederlagen über die Gruppenphase nicht hinaus. In der Altersklasse Schüler B spielte sich Jannik Fricke mit seinen Siegen bis in das Halbfinale. In diesem unterlag er dem späteren Turniersieger im fünften Satz. Im Spiel um Platz drei verlor er.

Bei den Schülern C wurde im Turniermodus "Jeder gegen Jeden" gespielt. Für Bastian Pawlak war es sein erstes großes Turnier. Nach drei Siegen kam er auf den dritten Platz und feierte damit einen gelungenen Einstand. Ungeschlagen mit fünf Erfolgen marschierte Tim Seifert zum Turniersieg. Spannend verlief das vereinsinterne Duell gegen Bastian Pawlak, das Tim Seifert im fünften Satz für sich entscheiden konnte. Bei den Herren D gelang es nur Henry Seifert, sich für die Hauptrunde zu qualifizieren. Im Sechzehntelfinale musste er sich im fünften Satz geschlagen geben und schied aus.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.